Bibelstelle: Römer 8,28

Hauptgedanke: Wenn schlimme Dinge passieren, vertraue auf Gott. Gott kann sogar aus den schlechten Zeiten in unserem Leben etwas machen, das am Ende gut ist.

Vorbereitung: Du benötigst Zutaten für einen Kuchen und einen bereits gebackenen Kuchen oder Muffins. Alternativ können auch Kekse oder Brownies verwendet werden.

Andacht

Wie viele von euch essen gerne Kuchen?
Warum? (Mögliche Antworten sind: ist süß, schmeckt gut, usw.)
Weiß jemand von euch, was alles in einen Kuchen gehört? 
Dann müssen all diese Dinge gut sein – oder?
Würde ihr jemals in Betracht ziehen, die Zutaten eines Kuchens einzeln zu essen?
Ein Löffel Mehl? Ein rohes Ei? Ein wenig Öl?
👉🏼
Lass die Teilnehmer, ein wenig Mehl, Öl oder Kakao zu probieren. Natürlich nicht das rohe Ei; wir wollen ja nicht, dass jemand krank wird.
Wie haben sie geschmeckt? ... Igitt!

Natürlich ist da auch noch der Zucker – Lecker!

👉🏼
Lass jeden ein bisschen Zucker schmecken; das hilft, den »ekligen« Geschmack loszuwerden.
Zeig ihnen den bereits gebackenen Kuchen oder die Muffins.

Das Leben kann wie ein Kuchen sein! Es gibt bittere Zeiten, rohe, verletzende Zeiten und trockene, fade Zeiten.

👉🏼
Hilf ihnen, an »nicht so gute« oder harte Zeiten zu denken, die sie selbst erlebt oder andere erlebt haben könnten. Je nach Alter kann das alles sein, von einem aufgeschürften Knie bis zum Verlust eines geliebten Menschen. Erzähle auch etwas aus deinem eigenen Leben. Denke daran, dass dein Leben ein wunderbares Beispiel für sie ist!

Aber es gibt auch die guten Zeiten! Nimm dir ein paar Minuten Zeit und lass sie an ein paar »gute Zeiten« denken – Geburtstagsfeiern, ein neues Geschwisterchen, ein Urlaub, ein gutes Essen usw.

Einige der Kuchenzutaten haben für sich genommen nicht besonders gut geschmeckt, aber wenn alles zusammengemischt wird, haben wir einen leckeren Kuchen zu essen!

Gott ist in der Lage, die guten und die schlechten Erfahrungen in unserem Leben zu unserem Besten zu vermischen. Alles zusammen ergibt ein Leben, das sinnvoll, nützlich und lecker ist.

Römer 8,28 ist eine schöne Verheißung.

📖 Lies Römer 8,28

👉🏼
Je nach Alter der Teilnehmer kannst du im Detail darüber sprechen, wie Gott negative oder schwierige Zeiten in deinem eigenen Leben zum Guten genutzt hat.

Auch die Bibel ist voll von großartigen Beispielen.

Josef – Wäre er nicht in die Sklaverei verkauft worden, wäre er später vielleicht nicht in der Lage gewesen, seine Familie vor einer Hungersnot zu retten.

Esther – »Zu einer solchen Zeit« benutzte Gott Esther, um das hebräische Volk vor dem Tod zu bewahren.

Nein – nicht alle Dinge sind gut, aber in Gottes Händen können sie vermischt und zusammen mit dem Guten zu etwas Schönem zusammengefügt werden. Gerade in den schlechten Zeiten sehen wir, wie groß unser Gott ist. Er liebt jeden von uns und er hat alles unter Kontrolle; wir können ihm vertrauen.

👉🏼
Lass die Teilnehmer nun ein Stück Kuchen probieren.

Sprich darüber, dass nicht alle Zutaten für sich genommen gut schmecken oder gesund sind, aber dass sie alle notwendig sind, damit der Kuchen am Ende gut schmeckt.

60 Andachten mit Dingen ☂️

Abonniere und erhalte regelmäßig Gen Z Trend-Updates und hilfreiche Inhalte für die Begleitung junger Menschen.

Zugang zum E-Book
Dieser Artikel wurde zuerst von Susan Smart veröffentlicht, die durch Creative Bible Study Eltern, Leiterinnen und Leiter in der christlichen Kinder- und Jugendarbeit mit qualitativen Materialien ausrüsten. Verwendet mit Genehmigung. Übersetzt von Esther Penner.