Bibelstelle: Matthäus 5,16; Römer 5,8; Galater 1,11-24; 2,20; 5,22-23; Epheser 2,8-10; 1. Johannes 2,6; Jakobus 2,14-26; Hebräer 11,1.6

Hauptgedanke: Der Glaube bringt die Rettung und gute Werke folgen als Beweis des Glaubens.

Vorbereitung: Verwende eine Spielzeugeisenbahn, ein Foto oder eine Illustration oder zeichne einen Zug. Halte für jeden Teilnehmer ein Blatt Papier und Stift bereit.

Andacht

👉🏼
Bitte die Teilnehmer, auf die Lokomotive und die Waggons zu zeigen.
Was kommt normalerweise zuerst? Die Waggons oder die Lokomotive?
Was bringt den Zug in Bewegung?
Wozu braucht ein Zug die Lokomotive? 

Die Lokomotive ist die treibende Kraft des Zuges und kommt zuerst.

Würde die Lokomotive ohne die Waggons ihren Zweck erfüllen? Warum oder warum nicht? Würdest du erwarten, dass die Lokomotive die Waggons hinter sich herzieht?

Die Waggons haben an sich keine Kraft, aber sie sollten einer Lokomotive folgen, sonst können wir nicht von einem Zug sprechen.

Webster's Dictionary definiert einen Zug als:

  • eine zusammenhängende Reihe von Eisenbahnwagen mit oder ohne Lokomotive
  • eine geordnete Abfolge

Zugegeben, eine Lokomotive kann auch alleine fahren, aber ihr Zweck ist es, Waggons zu ziehen.

👉🏼
Wenn du mit kleinen Kindern arbeitest und eine Spielzeugeisenbahn verwendest, lass ihnen Zeit, den Zug zu ziehen und zu berühren. Das Nonplusultra wäre eine elektrische Eisenbahn, die im Mittelpunkt dieser Andacht steht.

Der Glaube ist wie eine Lokomotive, voller Kraft und notwendig, um vorwärtszukommen.

Der Glaube ist wie eine Lokomotive, die uns voller Kraft vorwärtstreibt und uns hilft, weiterzumachen. Aber Glaube ist nicht nur ein Gedanke in unserem Kopf. Wenn wir wirklich glauben, bewegt es uns dazu, etwas zu tun. Wenn wir tief genug glauben und jemandem oder etwas vertrauen, werden wir zum Handeln bewegt. Genauso wie ein Kind bedingungslos seiner Mutter oder seinem Vater vertraut und sich in ihre Arme fallen lässt. Das Handeln ist der Beweis dafür, dass wir Gott vertrauen.

Manchmal denken wir, dass gute Taten uns vor Strafe und Sünde bewahren können. Aber gute Taten haben keine Kraft, so wie die Waggons eines Zuges nicht von alleine fahren können. Nur Jesus kann uns retten, indem er den Preis für unsere Sünden und Strafe bezahlt hat. Wenn wir unseren Glauben auf ihn setzen, sind wir gerettet.

Andere können sehen, dass unser Glaube echt ist, indem sie beobachten, wie wir unser Leben leben. Wenn wir wirklich glauben, zeigt sich das in den Dingen, die wir tun.

Wie würde sich das zeigen, dass wir glauben und Jesus folgen? Woran würden Menschen das erkennen?

So können sie Jesus in uns sehen und wissen, dass wir Gott lieben.

📖 Lies Römer 5,8 und Matthäus 5,16

Paulus gibt uns in Epheser 2,8-10 ein perfektes Beispiel für Glauben und Werke.

👉🏼
Lass die Teilnehmer Epheser 2,8-10 nachschlagen und das Wort »Glaube« finden und mit dem Finger darauf zeigen; dann suche die Worte »gute Werke« und tue dasselbe.
Was kommt in diesen Versen zuerst?

Genau wie in unserem Zug kommt der Glaube zuerst, aber gute Werke sollten natürlich folgen.

Im Jakobusbrief 2,14-26 steht, dass gute Werke zeigen, dass wir einen echten Glauben haben. Wenn wir glauben, dass Gott uns liebt und uns helfen will, dann werden wir auch Gutes tun, um anderen zu helfen.

Das Beispiel von Paulus in der Bibel zeigt uns, dass es nicht genug ist, einfach nur gute Dinge zu tun. Paulus hatte vor seiner Bekehrung auch schon viele gute Dinge getan, aber erst als er Jesus auf der Straße nach Damaskus begegnete und ihm wirklich vertraute, änderte sich sein Leben und er wurde gerettet. Andere sahen die guten Werke, die er tat, als er Jesus folgte. (Galater 1,11-24)

👉🏼
Bitte verschiedene Teilnehmer, die folgenden Verse über den Glauben nachzuschlagen und vorzulesen:

Hebräer 11,1.6
Galater 2,20
Galater 5,22-23
1. Johannes 2,6

Gebet

Jeder von euch bekommt jetzt ein leeres Blatt Papier und einen Stift. Zeichnet darauf einen Zug, während ihr mit Gott redet. Ich gebe euch dafür zwischendurch ein paar Gebetsimpulse.

Bedanke dich bei Gott, dass er dir seine Liebe und Unterstützung gibt. Denk daran, dass er immer für dich da ist und für dich sorgt. Sag ihm auch »Danke« für alles Gute in deinem Leben.

Wenn es auf dich zutrifft, erzähle Gott auch, dass du manchmal Schwierigkeiten hast, ihm zu vertrauen oder ihm zu folgen. Bitte ihn um Vergebung und um die Kraft, ihm immer treu zu bleiben.

Bitte Gott um seine Hilfe, damit du erkennen kannst, wie du anderen Menschen auf positive Weise helfen und ihnen Liebe und Freundlichkeit zeigen kannst. Indem du anderen Gutes tust, kannst du Gottes Liebe und Licht auf diese Welt bringen..

Nimm dir Zeit, um Gott zu fragen, was er dir sagen möchte. Höre aufmerksam zu und sei bereit, auf seine Führung zu achten.

Wenn du das nächste Mal einen Zug siehst, erinnere dich daran, wie Glaube und gute Werke zusammengehören, um Gott die Ehre zu geben. Nutze diese Erinnerung, um dich weiter auf deinem Glaubensweg zu stärken und dein Leben im Sinne von Gottes Willen zu gestalten.

60 Andachten mit Dingen ☂️

Abonniere und erhalte regelmäßig Gen Z Trend-Updates und hilfreiche Inhalte für die Begleitung junger Menschen.

Zugang zum E-Book
Diese Andacht wurde zuerst von Susan Smart verfasst und auf ihrer Webseite Creative Bible Study veröffentlicht. Übersetzt von Esther Penner.

Sei ein Teil der Zwölf

Wenn nur 12% unserer Leser monatlich 12€ spenden, können wir unsere Arbeit für die Jugendarbeit nachhaltig sichern.