INSPIRE Curriculum

In jeder Einheit geht ihr durch vier interaktive Diskussionsphasen. Die Diskussionsfragen helfen euch, junge Menschen in ihrem Lesen und Interpretieren der Bibel zu fördern.

Für wen ist INSPIRE gemacht?

  • Für Gruppen mit 6 bis 30 Jugendlichen
  • Für junge Menschen zwischen 11 und 17 Jahren
  • Für Jugendleiter:innen mit wenig Zeit

Wie funktioniert es?

In jeder Einheit geht ihr durch vier interaktive Diskussionsphasen. Die Diskussionsfragen helfen euch junge Menschen in ihrem Lesen und Interpretieren der Bibel zu fördern.

  1. Phase: Herausfinden, was im Text passiert
  2. Phase: Die wichtigsten Teile des Textes identifizieren
  3. Phase: Den Inhalt auf unsere Situation anwenden
  4. Phase: Verstehen, was Gott heute sagt

Ohne Bibel geht’s nicht

Da dieses Curriculum ein Hilfsmittel zum Verstehen der Bibel ist, funktioniert es am besten, wenn jede:r Jugendliche eine Bibel zur Hand hat. Bitte jede Woche jemanden, den Text vorzulesen, während die Jugendlichen mitlesen. Es ist auch praktisch, wenn sie während des Teachings ihre Bibeln offen vor sich haben, sodass sie ihre Antworten auf Textbelege stützen können, und nicht nur raten.

💡
Pro-Tipp: Schau dir als Leiter:in die Fragen und Spiele vorher an, um dich mit Bibeltext, Thema und den Spielen vertraut zu machen.

INSPIRE Einheit 1: Adam und Eva

Andacht: Nach Gottes Ebenbild erschaffen (30+ Minuten)

Icebreaker 1 – Stille Post (5 Minuten)

Der Leiter flüstert einer Person einen Satz ins Ohr, diese Person gibt es der nächsten Person weiter etc. Die letzte Person spricht laut aus, was sie verstanden hat:

»Tim hat angerufen, um zu sagen, dass es ihm leidtut, aber er schafft es morgen nicht auf den Mittagszug. Er hat beschlossen, den Bus von Hamburg zu nehmen, der um 2 Uhr ankommt. Er sagte, er werde nicht vergessen, deine Überraschung mitzubringen. Kannst du ihm deine Größe noch mal sagen?«

Einführung (1 Minute)

Im Laufe des nächsten Jahres werden wir das Leben einiger der wichtigsten Personen der Geschichte unter die Lupe nehmen. Es gibt so viel Gewinnbringendes, das wir als auf unser eigenes Leben anwenden können. Und zwar indem wir lernen, was das Volk Gottes in der Bibel getan hat. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass diese Leute ganz normale Menschen waren. Sie haben einige großartige Dinge getan, aber auch Fehler gemacht, genau wie wir.

Wenn wir uns das vor Augen halten, können wir wirklich verstehen, wie Gott in der Vergangenheit mit Menschen umgegangen ist und wie er heute mit uns umgeht.

Diskussion (10 Minuten)

Jenna Franklin aus Großbritannien hat ihrer Mutter gesagt, dass sie zum 16. Geburtstag größere Brüste haben möchte. Ihre Mutter, eine Beraterin für kosmetische Chirurgie, hatte sich selbst Brustimplantate einsetzen lassen und erklärte sich bereit, die Rechnung von über 3.000 € zu bezahlen.

Der Chirurg, der die Operation durchgeführt hätte, hat jedoch verlauten lassen, dass er kosmetische Operationen für unangebracht hält, da Jenna sich körperlich noch in der Entwicklung befindet. Er meinte auch, dass einer 15-Jährigen die psychologische Reife fehlte, um eine so wichtige Entscheidung zu treffen. Er hat angekündigt, dass er nicht operieren wird, bis Jenna 18 ist.

Laut Zeitungsberichten geht Jenna davon aus, dass sie in ihren 20ern eine Fettabsaugung und eine Zahnbehandlung und mit 40 eine Gesichtsstraffung machen lassen wird. In den USA unterziehen sich jedes Jahr rund 25.000 Jugendliche einer Schönheits-OP. Es scheint, dass sich bei jungen Menschen in Europa ein ähnlicher Trend entwickelt, sich für das Skalpell und Implantate zu entscheiden, um das »perfekte Aussehen und die perfekte Form« zu erreichen.

Glaubt ihr, dass Jenna alt genug ist, um selbst zu entscheiden, ob sie eine Schönheitsoperation will?
Jenna sagt, sie glaubt, dass die Operation lebensverändernd wäre: »Ich muss sie haben«. Was haltet ihr davon?
Glaubt ihr, dass Jenna alt genug ist, um selbst zu entscheiden, ob sie eine Schönheitsoperation will?
Glaubt ihr, dass Jenna alt genug ist, um selbst zu entscheiden, ob sie eine Schönheitsoperation will?

Teaching (10 Minuten)

👉 LEST 1. Mose 1,1-27 und 1. Mose 2,4-7

Hat jemand einen Kommentar zu dem, was wir gerade gelesen haben? Ist euch etwas aufgefallen, was ihr vorher noch nicht bemerkt habt? Was sind eure ersten Gedanken?
Was sagt 1. Mose dazu, wie die Pflanzen entstanden sind? (Es ist leicht zu denken, dass Gott sie einfach erscheinen ließ, aber hier sehen wir, dass er Naturgesetze aufgestellt hat und Kapitel 2,6 sagt uns, dass er Wasser, das aus der Tiefe der Erde aufstieg, nutzte, um die Vegetation wachsen zu lassen).
Woher kam Adam laut der Bibel? (Aus dem Staub. Auf die gleiche Weise verwendet Gott das, was er bereits erschaffen hat, um Adam zu formen, d.h. den Erdboden).
Welches Vorbild verwendet Gott, um Adam zu erschaffen? (Kapitel 1,27: Sein eigenes. Kein anderes Lebewesen wurde auf diese Weise erschaffen.)
Was sagen eurer Meinung nach die Wörter »Ebenbild« und »ähnlich« bzw. »gleich« über Adam und Eva aus? (Sie wurden mit bestimmten Gemeinsamkeiten mit Gott geschaffen. Gott ähnlich erschaffen zu sein, beinhaltet nicht nur unsere körperliche Erscheinung.)
Wie fühlst du dich dabei, zu wissen, dass du nach Gottes Ebenbild geschaffen wurdest? (Gott hat dich nach seinem Vorbild erschaffen, es gibt einige wirklich schöne Dinge an dir.)
Inwiefern unterscheiden wir uns von den anderen Lebewesen auf der Erde? (Lass sie versuchen zu überlegen, wie Adam und Eva gemacht wurden.)
Vers 26 deutet darauf hin, warum wir anders sind als die Tiere... (Der Hinweis ist dort, wo Gott sagt: »Lasst uns den Menschen nach unserem Bilde machen.«)
Warum »wir«? (Gott ist Vater, Sohn und Heiliger Geist. 3 Personen in 1 Gott).

Als Menschen haben wir: einen Verstand, in dem wir denken, Schmerz empfinden, lieben und so weiter, einen physischen Körper, den wir sehen und mit anderen interagieren können, und einen Geist in uns, der in das nächste Leben geht, wenn wir sterben.

In diesem Sinne sind wir wie Gott, der Vater, Sohn und Heiliger Geist ist.

Gott hat die Menschheit von den Tieren dadurch unterschieden, dass wir einen Geist haben. Tiere können Recht und Unrecht nicht unterscheiden. Ein Löwe wird dich töten und fressen ohne einen Gedanken daran zu verschwenden. Sie können Schmerz empfinden, Hunger, sie können loyal und intelligent sein, sie können auch von uns trainiert werden, aber sie haben kein eingebautes Gewissen.

In ihnen ist kein Geist. Sie können nicht in den Himmel oder in die Hölle kommen. Sie haben einfach einen Körper und einen Geist, und wenn sie sterben, kehren sie zur Erde zurück. Auf diese Weise sind wir etwas Besonderes und unterscheiden uns von der Tierwelt.

Was denkst du, welche Eigenschaften hat der Mensch, die Gott ähnlich sind? (Liebe, Barmherzigkeit, Treue, Güte, Autorität über die anderen Geschöpfe der Erde, Macht zu herrschen, die Fähigkeit zu wählen, usw.)
Glaubst du, dass eine Person schön sein kann, indem sie einfach diese guten Eigenschaften hat, ohne ein umwerfendes Äußeres zu haben?
Mit wem würdest du lieber befreundet sein: A) Mit jemandem, der äußerlich schön ist, aber nicht unbedingt innerlich schön, oder B) Mit jemandem, der einen schönen Charakter hat, aber nicht unbedingt äußerlich attraktiv ist?
Dieselbe Frage noch einmal, aber dieses Mal: Mit wem wärst du lieber zusammen (als Partner)?

Wenn wir ehrlich sind, schenken wir denen, die körperlich gut aussehen, oft mehr Aufmerksamkeit als denen, die im Inneren gut sind. Es braucht eine reifere Person, um Menschen so zu sehen, wie sie im Inneren sind – ihren Charakter.  Das ist es, was einen engen Freund und eine gute Beziehung ausmacht.

Hier haben wir das erste menschliche Wesen, das von Gott vollkommen gemacht wurde. Warum denkst du, dass Gott die Menschen als etwas Besonderes geschaffen hat? (Lies 5. Mose 7,6. Er hat uns gemacht, um eine Beziehung zu ihm zu haben. Und nur weil wir einen Geist in uns haben, können wir eine Beziehung zu Gott haben.)

Lest 1. Mose 2,8-15 (5 Minuten)

Wir werden uns diese Verse nächste Woche genauer ansehen, aber was sagen sie dir über Gottes Beziehung zu Adam?

Versuche dich in Gottes Lage zu versetzen… Hattest du jemals eine Actionfigur, eine Barbiepuppe oder ein kleines Haustier wie einen Fisch oder ein Meerschweinchen? Inwiefern sind die Verse 8 - 15 dem ähnlich? (Gott schuf einen besonderen Ort für Adam, an dem er sich aufhalten, um den er sich kümmern und den er genießen konnte. Es war ein besonderer Ort von immenser Schönheit, den Adam zu seinem Zuhause machen konnte.)
Wie interagiert Gott sonst noch mit Adam in diesen Versen? (Er hilft Adam bei seiner Suche nach einem Gegenüber.)
Was sagt das darüber aus, dass Gott sich um unsere Bedürfnisse kümmert? (Mach dir keine Sorgen, wenn du keine Freundin/keinen Freund hast und du eine/einen haben möchtest. Gott wird sich darum kümmern und für dich finden, was du brauchst, wenn du es brauchst! - was vielleicht nicht gerade jetzt der Fall ist! Manchmal denken wir, dass Dinge sofort passieren, aber wir sehen bei Adam, dass es einige Zeit gedauert hat. Es gab viele Lebewesen auf der Erde! Also, sei guten Mutes, er weiß, wo du stehst und hört deine Gebete.)

Zusammenfassung (1 Minute)

Hier ist ein fantastisches Bild von Adam, wie er mit Gott interagiert. Adam und Eva, geschaffen als Gottes Ebenbild, anders gemacht als alle anderen Lebewesen, erschaffen mit einem Geist für eine Beziehung zu Gott. Gott zeigt sich hier als einer, der mit uns in Beziehung tritt, der an unsere Bedürfnisse denkt und für uns sorgt, damit wir zufrieden leben können.

Natürlich wollen wir alle attraktiv sein, aber ob wir äußerlich umwerfend gut aussehen, ist nicht so wichtig wie die Entwicklung eines guten Charakters im Inneren. Es ist weitaus besser, Beziehungen zu Menschen aufzubauen, die dich wirklich lieben und die Person respektieren, die du in deinem Inneren bist.

Betet (solange es dauert)

💡
PS: Wir entwickeln einzigartige Materialien für eine frische Jugendarbeit. Die besten Spiele für Gruppenstunden, den Online-Unterricht oder Freizeiten. Sichere dir jede Woche neue Tools im Newsletter. Mehr kostenlose Tools für deine Jugendarbeit findest du auf mrjugendarbeit.com.
👨‍⚖️
Nutzungsbedingungen
INSPIRE wurde von Paul Martin entwickelt und erschien zuerst als »INSPIRE: A resource for busy youth workers«. Deutsche Version »INSPIRE: Ein Werkzeug für Jugendleiter mit wenig Zeit« von Mr. Jugendarbeit. Übersetzung von Olivia Felber mit Mareike Siebeneich, Daniel Oesterle und Andy Fronius.
Alle Bestandteile von INSPIRE (einschließlich aller Bilder, Texte, Ressourcen und verwandten Produkte) sind Eigentum von Paul Martin. Die Rechte an der deutschen Version liegen bei Andy Fronius, mrjugendarbeit.com, mit freundlicher Genehmigung von Paul Martin. Andy Fronius gibt der Person bzw. Organisation, die diese Ressource erworben hat, die Erlaubnis, ihre Bestandteile ausschließlich für den eigenen Gebrauch herunterzuladen, zu drucken und zu verwenden. Kein Teil von INSPIRE darf außerhalb dieser Organisation in irgendeiner Weise kopiert, geteilt, weiterverkauft oder erneut veröffentlicht werden, außer es handelt sich um kurze Zitate oder Rezensionen, sofern diese ausdrücklich auf mrjugendarbeit.com verweisen.
Das Reproduzieren dieses Materials oder das Übernehmen in ein neues Werk, das diesen Richtlinien nicht entspricht (einschließlich Blogposts, Podcasts, Videos oder anderer Ressourcen), verstößt gegen das Urheberrecht. Jugendarbeit.org ist Teilnehmer am Amazon-Partnerprogramm, einem Affiliate-Werbeprogramm, bei dem wir eine Kommission für Verkäufe auf Amazon.com und damit verbundenen Websites verdienen, die über von uns bereitgestellte Links zustande kommen.
© 2021 Andy Fronius, mrjugendarbeit.com