INSPIRE Einheit 4: Kain und Abel – Eifersucht zwischen Brüdern

Wie funktioniert das INSPIRE Curriculum?

In jeder Einheit geht ihr durch mehrere interaktive Diskussionsphasen. Die Diskussionsfragen helfen euch, junge Menschen in ihrem Lesen und Interpretieren der Bibel zu fördern.

Für wen ist INSPIRE gemacht?

  • Für Gruppen mit 6 bis 30 Jugendlichen
  • Für junge Menschen zwischen 11 und 17 Jahren
  • Für Jugendleiter:innen mit wenig Zeit

Wie funktioniert es?

  1. Phase: Herausfinden, was im Text passiert
  2. Phase: Die wichtigsten Teile des Textes identifizieren
  3. Phase: Den Inhalt auf unsere Situation anwenden
  4. Phase: Verstehen, was Gott heute sagt

Ohne Bibel geht’s nicht

Da dieses Curriculum ein Hilfsmittel zum Verstehen der Bibel ist, funktioniert es am besten, wenn jede:r Jugendliche eine Bibel zur Hand hat. Bitte jede Woche jemanden, den Text vorzulesen, während die Jugendlichen mitlesen. Es ist auch praktisch, wenn sie während des Teachings ihre Bibeln offen vor sich haben, sodass sie ihre Antworten auf Textbelege stützen können, und nicht nur raten.

💡
Pro-Tipp: Schau dir als Leiter:in die Fragen und Spiele vorher an, um dich mit Bibeltext, Thema und den Spielen vertraut zu machen.

Andacht

Eisbrecher – Schnur-Wurf-Spiel

⏱ 10 Minuten

Hol dir ein Knäuel aus Schnur oder Garn. Lass jede Person eine Frage beantworten (aus der Liste der Fragen am Ende dieser Lektion), wenn sie das Knäuel hält. Dann hält sie die Schnur fest und wirft den Ball zu einer anderen Person, damit diese die Frage beantworten kann. Ihr schafft schließlich eine Art von Netz. Beschreibe am Ende des Spiels, wie wir alle an der Erstellung des Netzes mitgewirkt haben und dass es anders aussehen würde, wenn eine Person fehlte. Wenn wir alle mitmachen, ist es das, was die Gruppe zu dem macht, was sie ist: einzigartig und besonders.

Einführung

⏱ 5 Minuten

Letzte Woche haben wir uns mit den Konsequenzen beschäftigt, die entstanden, als Adam und Eva der Versuchung nachgaben. Sie verloren alles – ihren komfortablen Lebensstil, ihre Unschuld, ihren Seelenfrieden, und das wurde ersetzt durch Schmerz, harte Arbeit, Vertreibung aus dem einzigen Zuhause, das sie je gekannt hatten, und das Wissen, dass sie Gott enttäuscht hatten. Ihr Handeln wirkte sich nicht nur auf sie selbst aus; die Folgen gehen über die Generationen hinweg weiter – wir zahlen immer noch den Preis!

Wenn wir riskieren, uns auf schlechte Dinge einzulassen, setzen wir auch unser Lebensglück aufs Spiel. Gott möchte, dass wir glücklich sind, und er hat Jesus gesandt, um uns von der Schuld und der Angst zu befreien, die uns als Folge dessen, was wir falsch machen, überfällt.

Heute schauen wir uns die Geburt der ersten Babys in der Bibel an und dann geht es eine Stufe weiter bergab.

Teaching

⏱ 25 Minuten

📖 Lest 1. Mose 4,1-26.

Was haben die Jungs gemacht, als sie erwachsen waren? (Vers 2: Abel wurde ein Hirte und Kain wurde ein Bauer.)
Was war das Besondere an den Opfergaben, die Kain und Abel Gott gebracht haben? (Vers 3-4: Kain brachte etwas aus seiner Ernte, aber Abel brachte das Beste aus seiner Herde.)
Wie hat Gott auf die Gaben reagiert? (Verse 4-5: Gott nahm Abels Geschenk an, aber nicht Kains.)
Warum hat Gott so reagiert? Und wie hat sich Gott wahrscheinlich gefühlt? (Gott gibt uns so viel, und unsere Antwort sollte sein, ihm die ersten Früchte zu geben, nicht die schlechtesten Früchte. Auch kommen alle Dinge von Gott und wir geben ihm von dem, was ihm gehört. Gott muss traurig und enttäuscht über Kains Reaktion gewesen sein.)
Wie reagieren wir auf Gottes Großzügigkeit uns gegenüber? Geben wir ihm großzügig zurück oder geben wir Gott, was übrig bleibt? (Diskutiert. Berücksichtigt die Herzenshaltung beim Zurückgeben an Gott ebenso wie den Betrag.)
Kain fühlte sich abgelehnt. Wie hat er auf Gottes Worte reagiert? (Er wollte sie nicht hören, stattdessen ließ er den Weg für Satan offen.)
Warum hat Kain Abel getötet? Gab es irgendeine Rechtfertigung für sein Handeln? (Eifersucht und Abel ließen Kain schlecht aussehen.)
Welche Gründe können wir haben, um auf einen Bruder oder eine Schwester eifersüchtig zu sein? (Vielleicht, wenn wir das Gefühl haben, dass sie besser behandelt werden als wir oder wenn sie aufgrund von etwas, das sie gut gemacht haben, besonders behandelt werden.)
Was ist unter diesen Umständen die richtige Antwort? (Es ist nicht richtig, sie dafür zu bestrafen oder zu beschuldigen, dass sie etwas gut machen. Es ist am besten, die guten Dinge zu feiern, die in deiner Familie passieren, denn auch deine Zeit wird kommen!)

Szenario

Stell dir vor, dein jüngerer Bruder hat gerade das Abi geschafft. Es ist eine große Sache in deiner Familie, da er der Erste ist, der das Abi bestanden hat (deine Eltern haben es nicht geschafft und du auch nicht). Als Belohnung kaufen Mama und Papa deinem jüngeren Bruder ein teures Geschenk und ihr geht alle zusammen Pizza essen, um zu feiern.

Wie fühlst du dich dabei? (Hoffentlich sehr glücklich, aber wahrscheinlich etwas übersehen und ausgelassen.)
Was ist deiner Meinung nach der richtige Umgang mit diesen Gefühlen? (Es ist richtig, außergewöhnliche Leistungen zu belohnen, und wir wollen doch immer das Beste für unsere jüngeren Brüder und Schwestern, da wir sie lieben. Versuche also, nicht traurig zu sein, sondern genieße das Essen und die Tatsache, dass alle feiern möchten. Wenn du damit fortfährst, es zu genießen, zeigst du deiner Familie große Liebe und setzt ein gutes Beispiel, dem dein jüngerer Bruder folgen kann. Nur weil jemand anderes in der Familie viel Aufmerksamkeit erhält, heißt das nicht, dass du abgelehnt wirst.)
Welche Emotion schürt Kains Eifersucht? (Es ist seine Wut, kombiniert mit seiner Eifersucht, die ihn zu seinen gewalttätigen Handlungen verleitet.)
Was hat Kain gemacht, um seine Taten zu verschlimmern? (Er war nicht ehrlich mit Gott.)
Versuchen wir es zu vertuschen oder Ausreden zu finden, wenn wir uns schuldig und ertappt fühlen? Sind wir denn anders als Kain? (Diskutiert)
Was war das Ergebnis? Ist Kain mit dem Mord an seinem Bruder davongekommen? (Nein, er musste seine Strafe akzeptieren, die darin bestand, dass er im Land umherziehen und niemals sesshaft werden würde. Er würde kein Zuhause haben und niemals gute Ernten einbringen.)
War es das? Hatte Gott Kain völlig im Stich gelassen? (Nein, als Kain flehte, weil er Angst hatte, versprach Gott ihm Schutz, aber er musste noch immer die Konsequenzen seines Handelns tragen.)
Was geschah mit Kain auf lange Sicht? (Er zog in das Land Nod, heiratete und hatte Kinder, aber im Laufe der Generationen beteten sie Gott nicht mehr an. Sie entfernten sich immer weiter von ihm, heirateten mehr als eine Frau, töteten usw. Die Konsequenzen gingen also über Generationen hinweg weiter.)
Was war bei Adam und Eva los? (Sie hatten einen weiteren Sohn, der Set hieß.)
Haben sich Adam und Eva von Gott abgewandt, weil sie beide Söhne verloren hatten? Abel wird getötet und Kain wandert durch das Land und geht weg? (Nein, sie erkannten an, dass ihr Kind ein Geschenk von Gott war.)
Was geschah zur Zeit von Adams Enkel Enosch? (Die Menschen begannen zu Gott zu beten.)
Was können wir aus dem lernen, was wir uns heute angeschaut haben? (Diskutiert)

Zusammenfassung

⏱ 5 Minuten

Heute haben wir uns den Beginn des Familienlebens angesehen. Das Familienleben ist nicht einfach, aber Kains Reaktion war vielleicht etwas übertrieben! Er war eifersüchtig auf Abel, weil Gott Abels Opfer annahm.

Leider ließ er sich dadurch verärgern. Seine Wut, vermischt mit seiner Eifersucht, führte ihn dazu, den ersten Mord der Welt zu begehen. So verloren Adam und Eva beide ihrer Söhne; den einen an den Tod und den anderen an die Dunkelheit und Enttäuschung. Als Folge des ursprünglichen Ungehorsams von Adam und Eva hat die Menschheit nun mit den Problemen von Eifersucht, Missverständnissen und Misstrauen zu kämpfen. Das Grundproblem der Disharmonie in den heutigen Familien ist das gleiche wie das, das die erste menschliche Familie heimgesucht hat: die Weigerung, Gott Gott sein zu lassen.

Gebet

⏱ Betet solange es dauert

Verbringt ein paar Minuten damit, euch über Dinge zu unterhalten, für die ihr beten wollt. Ermutige die Jugendlichen, sich mitzuteilen, wenn sie irgendwelche Schwierigkeiten zu Hause oder in der Schule haben und verbringt dann gemeinsam Zeit im Gebet.

Eisbrecherfragen

  1. Was war das Erste, das Gott erschaffen hat? (Der Himmel und die Erde)
  2. Könnt ihr drei der Jünger nennen? (Petrus, Jakobus, Johannes, Andreas, Philippus, Bartholomäus, Matthäus, Thomas, Jakobus (Sohn des Alphäus), Thaddäus, Simon der Zelote und Judas Ischariot)
  3. Wie viele Söhne hatte Jakob? (12)
  4. Wie hieß der Bruder von Mose? (Aaron)
  5. Wer hörte Gott nachts seinen Namen rufen? (Samuel)
  6. Welche erstaunliche Sache hat Jesus an einer Hochzeit getan? (Er hat Wasser in Wein verwandelt.)
  7. Wer wurde auf der Straße nach Damaskus von einem hellen Licht geblendet? (Saulus/Paulus)
  8. Wie viele Gebote hat Gott Mose gegeben? (Zehn)
  9. Welches ist der längste Psalm? (119)
  10. Welches ist das einzige Buch in der Bibel, in dem Gott nicht erwähnt wird? (Esther)
  11. Wer hatte einen sprechenden Esel? (Nicht Shrek! Bileam!)
  12. Wer hat seine Hände gewaschen, als er über Jesus urteilte? (Pontius Pilatus)
  13. Wer hat gelacht, als sie hörte, dass sie ein Baby bekommen würde? (Sarah)
  14. Wer war der stärkste Mann in der Bibel? (Samson)
  15. Wie viele und welche Freunde wurden von König Nebukadnezar in den Feuerofen geworfen? (3 – Shadrach, Meshach und Abednego)
  16. Wie viele Menschen hat Jesus mit fünf Broten und zwei Fischen gespeist? (5.000+)
  17. Wer ging auf dem Wasser auf Jesus zu? (Petrus)
  18. Wohin sollte Jona gehen, als er vom großen Fisch verschluckt wurde? (Ninive)
  19. Wer, außer den Tieren, ging mit Noah in die Arche? (Seine Frau, die 3 Söhne, Ham, Sem und Japheth & ihre Frauen.)
  20. Wer fand das Grab von Jesus am Ostertag leer? (Maria Magdalena und die andere Maria)
  21. Welcher Jünger verleugnete Jesus? (Simon Petrus)
  22. Wie viele Jahre wanderte das Volk Israel in der Wüste? (40)
  23. Wie alt war Jesus, als seine Eltern ihn nach Jerusalem brachten und er verloren ging? (12)
  24. Wer war Jakobs Zwillingsbruder? (Esau)
  25. Wer hatte einen Mantel in vielen Farben? (Josef)
  26. Wer war der Cousin von Jesus? (Johannes der Täufer)
»Liebe statt Eifersucht« Predigt von Tobi Teichen, ICF München
💡
PS: Wir entwickeln einzigartige Materialien für eine frische Jugendarbeit. Die besten Spiele für Gruppenstunden, den Online-Unterricht oder Freizeiten. Sichere dir jede Woche neue Tools im Newsletter. Mehr kostenlose Tools für deine Jugendarbeit findest du auf mrjugendarbeit.com.
👨‍⚖️
Nutzungsbedingungen
INSPIRE wurde von Paul Martin entwickelt und erschien zuerst als »INSPIRE: A resource for busy youth workers«. Deutsche Version »INSPIRE: Ein Werkzeug für Jugendleiter mit wenig Zeit« von Mr. Jugendarbeit. Übersetzung von Olivia Felber mit Mareike Siebeneich, Daniel Oesterle und Andy Fronius.
Alle Bestandteile von INSPIRE (einschließlich aller Bilder, Texte, Ressourcen und verwandten Produkte) sind Eigentum von Paul Martin. Die Rechte an der deutschen Version liegen bei Andy Fronius, mrjugendarbeit.com, mit freundlicher Genehmigung von Paul Martin. Andy Fronius gibt der Person bzw. Organisation, die diese Ressource erworben hat, die Erlaubnis, ihre Bestandteile ausschließlich für den eigenen Gebrauch herunterzuladen, zu drucken und zu verwenden. Kein Teil von INSPIRE darf außerhalb dieser Organisation in irgendeiner Weise kopiert, geteilt, weiterverkauft oder erneut veröffentlicht werden, außer es handelt sich um kurze Zitate oder Rezensionen, sofern diese ausdrücklich auf mrjugendarbeit.com verweisen.
Das Reproduzieren dieses Materials oder das Übernehmen in ein neues Werk, das diesen Richtlinien nicht entspricht (einschließlich Blogposts, Podcasts, Videos oder anderer Ressourcen), verstößt gegen das Urheberrecht. Jugendarbeit.org ist Teilnehmer am Amazon-Partnerprogramm, einem Affiliate-Werbeprogramm, bei dem wir eine Kommission für Verkäufe auf Amazon.com und damit verbundenen Websites verdienen, die über von uns bereitgestellte Links zustande kommen.
© 2021 Andy Fronius, mrjugendarbeit.com

Hilf uns im Jahr 2022

Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende in beliebiger Höhe. Deine Spende ermöglicht professionelle Ressourcen für die Begleitung junger Menschen. Hilf – gemeinsam mit Unterstützerinnen und Unterstützern – Beziehungen zu stärken.

Teile diesen Beitrag