Als Jugendleiter oder Jugendleiter setzt du dich mit Leib und Seele für die Betreuung und Unterstützung der Jugendlichen in deiner Gemeinde ein. Es ist aber genauso wichtig, dass du auf dich selbst achtest. Der Gedanke an einen persönlichen Urlaub und eine echte Auszeit von der Arbeit mag in dieser schnelllebigen Welt auch Stress auslösen. Deshalb geben wir dir in diesem Artikel praktische Tipps, wie du dich erholen und neue Energie tanken kannst.

Die Jugendarbeit kann emotional und mental anstrengend sein. Ohne ausreichende Erholung und Regeneration ist die Gefahr eines Burnouts sehr real. Durch regelmäßige Auszeiten sorgst du für dein eigenes Wohlbefinden und kehrst mit neuer Leidenschaft und Energie zu deiner Arbeit zurück.

Wenn du den Wert deiner persönlichen Auszeit erkannt hast, wirst du verstehen, warum es wichtig ist, sich von Zeit zu Zeit vom Dienst zu lösen.

Sich bewusst vom Dienst zu lösen bedeutet, sich aktiv von den täglichen Aufgaben, Anforderungen und dem Stress deiner Gemeindearbeit zu distanzieren. Diese bewusste Distanzierung ermöglicht es dir, dich von der Hektik zu entfernen und in Ruhe, Entspannung und Selbstfürsorge einzutauchen. Für einen erfolgreichen Urlaub ist es wichtig, im Voraus zu planen.

  • Blocke einen bestimmten Zeitraum in deinem Kalender,
  • informiere deine Gemeindeleitung, dein Team und deine Gemeinde im Voraus und
  • sorge für einen reibungslosen Übergang während deiner Abwesenheit.

Übertrage deine Aufgaben während deiner Abwesenheit an kompetente Personen und gib deinem Team und deinen Freiwilligen klare Anweisungen und Richtlinien. Vertraue ihren Fähigkeiten und lass sie in ihren Aufgaben wachsen, in dem Wissen, dass die Arbeit in guten Händen ist. Während deines Urlaubs ist es essenziell, Grenzen zu setzen. Kommuniziere klar, dass du nicht erreichbar bist und vermeide es, ständig E-Mails zu checken oder auf dienstliche Nachrichten zu antworten. Lasse die Leute wissen, dass du eine Pause machst, um dich zu erholen und dass du nur auf dringende Angelegenheiten reagieren wirst. Mach dir klar, dass manche Dinge für andere dringend erscheinen, aber keine Notfälle sind, die sofortige Reaktion erfordern.

Überlege dir außerdem, wie du digital abschalten kannst. Vielleicht, indem du Push-Nachrichten vorübergehend deaktivierst und dir eine Auszeit von sozialen Medien gönnst. Schaffe dir Raum für ungestörte Momente der Stille und Entspannung. Priorisiere in deinem Urlaub Aktivitäten, die dir Freude, Ruhe und Erholung bringen. Wenn du dich um dich selbst kümmerst, kannst du neue auftanken, Energie sammeln und dich selbst wieder wahrnehmen und spüren.

Erkunde die Natur, gehe spazieren, wandern oder suche dir ein ruhiges Plätzchen, um die Stille und die frische Luft zu genießen. Foto Tyler Nix

Pflege Hobbys, die dir Spaß machen, wie Lesen, Malen, Wandern, ein Musikinstrument spielen oder Videospiele, oder das Schreiben. Diese Aktivitäten können therapeutisch wirken und eine Quelle persönlicher Zufriedenheit sein.

  • Erkunde die Natur, gehe spazieren, wandern oder suche dir ein ruhiges Plätzchen, um die Stille und die frische Luft zu genießen.
  • Gib dem Schlaf Priorität, damit sich dein Körper und dein Geist vollständig erholen können.
  • Mache ein Nickerchen, meditiere oder widme dich entspannenden Aktivitäten.
  • Plane bewusst unstrukturierte Zeit ein, um dich auszuruhen.

Verbringe auch viel Zeit mit lieben Menschen, Freunden oder Kollegen, die deine Herausforderungen verstehen und dich unterstützen. Bedeutungsvolle Kontakte und Gespräche können dir Trost, Ermutigung und Gemeinschaft bieten. Die Pflege von Beziehungen im Urlaub kann zu deinem allgemeinen Wohlbefinden beitragen.

Sich eine persönliche Auszeit zu nehmen und bewusst von der Arbeit abzuschalten, kann sich anfangs schwierig oder egoistisch anfühlen. Aber es ist entscheidend für dein Wohlbefinden und die Nachhaltigkeit deines Dienstes.

Wenn du dir Ruhe, Entspannung und Selbstfürsorge erlaubst, setzt du ein gesundes Beispiel für deine Gemeinde und schaffst Raum für persönliches Wachstum.
👆
Vergiss nicht: Du hast es verdient, Zeit zum Aufladen und Auftanken zu haben, damit du mit neuer Energie in deinen Dienst zurückkehren und dich weiterhin für das Leben junger Menschen einsetzen kannst.
Dieser Artikel wurde von Ronald Long verfasst und zuerst von Download Youth Ministry veröffentlicht. Deutsche Version von Olivia Felber.

Sei ein Teil der Zwölf

Wenn nur 12% unserer Leser monatlich 12€ spenden, können wir unsere Arbeit für die Jugendarbeit nachhaltig sichern.