Bibelstelle: Sprüche 8,34; Lukas 10,38-42

Hauptgedanke: Wir müssen im Geist aufgeladen sein, um eingesetzt zu werden, so wie ein Handy aufgeladen werden muss.

Andacht

Hast du schon mal das Ladegerät für dein Handy vergessen? Was ist passiert?

Ohne die Möglichkeit, das Handy aufzuladen, wird es früher oder später irgendwann leer und unbrauchbar sein.

Warst du jemals so beschäftigt, dass dir dein geistlicher Akku ausgegangen ist, weil du es versäumt hast, dich an die Quelle (Gott) anzuschließen? Was war das Ergebnis?

Tägliches »Anstöpseln« an Gottes Wort und eine Zeit des Gebets sind unerlässlich, wenn wir als Christen in Gottes Hand brauchbar sein wollen.

📖 Lies Sprüche 8,34

In Lukas 10,38-42 gibt Jesus ein Beispiel aus dem wahren Leben am Beispiel der beiden Frauen Maria und Martha.

📖 Lies Lukas 10,38-42

Martha war fleißig und hetzte herum, um Jesus und seine Freunde zu versorgen. Maria hingegen saß zu Jesu Füßen und hörte ihm zu. Jesus wies darauf hin, dass Maria das Beste gewählt hatte.

Wenn wir uns keine Zeit nehmen, um mit Gott allein zu sein und uns geistlich aufzuladen, wird unsere eigene Kraft schnell verbraucht sein. Wenn wir uns aber Zeit nehmen, um uns mit Gott zu verbinden und ihm zu erlauben, uns mit seinem Geist zu füllen, nutzen wir nicht mehr unsere eigene Kraft, sondern die von Gott.

Was braucht unser Körper, um Kraft und Ausdauer zu haben? 

Wir müssen uns auch Zeit nehmen, um unseren Geist zu ernähren, und das können wir tun, indem wir uns zu Jesu Füßen setzen, so wie Maria es tat. Er sagte über sie, dass sie »das Beste« gewählt hatte. Er ist unsere Quelle und Stärke. Steck dich bei ihm ein.

60 Andachten mit Dingen ☂️

Abonniere und erhalte regelmäßig Gen Z Trend-Updates und hilfreiche Inhalte für die Begleitung junger Menschen.

Zugang zum E-Book
Diese Andacht wurde zuerst von Susan Smart verfasst und auf ihrer Webseite Creative Bible Study veröffentlicht. Übersetzt von Esther Penner.

Sei ein Teil der Zwölf

Wenn nur 12% unserer Leser monatlich 12€ spenden, können wir unsere Arbeit für die Jugendarbeit nachhaltig sichern.