Bereit für eine unvergessliche Zeit im Wald? Lade dir das komplett ausgearbeitete Geländespiel »NUMBERS« herunter.

Numbers Geländespiel

Schnelleinstieg

✅ Drucke die Zahlen im Anhang 🖨️ aus.
✅ Teile alle Spieler in zwei Gruppen ein:

  • Team schwarz
  • und Team weiß.

Jeder Spieler erhält zwei Nummernschilder mit jeweils derselben Nummer in seiner Team-Farbe, das jeweils an Brust und Rücken befestigt wird.

🌍
Pro-Tipp für die Umwelt: Drucke auf farbiges Papier, so sparst du Toner.

Wenn alle Spieler ausgestattet sind, kann durch ein akustisches Signal (beispielsweise mit einer Trillerpfeife) die Jagd nach den gegnerischen Zahlen eröffnet werden.

Ziel des Spiels

Gewonnen hat das Team, welches als Erstes alle gegnerischen Nummern erkannt und laut ausgerufen hat.

Um wildes Zahlenraten zu unterbinden, empfehlen wir zu jeder Zahl noch ein Merkmal des gegnerischen Spielers zu rufen.

Beispiel: »Zahl« + »Name des gegnerischen Spielers«.

Spielregeln

1. Das Verdecken der Zahlen auf Brust und Rücken, mit eigenen oder fremden Körperteilen ist verboten.
2. Wenn die eigene Zahle vollständig erkannt und gerufen, scheidet man aus der aktuellen Runde aus und muss zur Basis zurückkehren.
3. Jede Form von Gewalt ist tabu.

Tipps für mehr Spielspaß

Nutze Schiedsrichter
Mitarbeitende sind als Schiedsrichter auf dem Spielfeld verteilt, sodass sie Zahlen-Rufe hören und gegebenenfalls eingreifen können.

Spiele mehrere Runden
Eine Spielrunde kann unter Umständen lange dauern. Begrenze die Rundenzeit auf 10-15 Minuten, um Frust und Langeweile zu vermeiden. Das Team, das am Schluss mehr Spielern auf dem Feld hat, gewinnt die Runde.

Tipp: Spiele eine letzte Bonusrunde ohne zeitliche Begrenzung. Ausgeschiedene können gehen, während Spieler auf dem Feld ihre Taktik bis zum Schluss ausfechten.

Drucke extra Zahlenschilder aus
Verwende in jeder Runde neue Zahlenschilder, um das Auswendiglernen von Zahlen zu vermeiden.

Plane genug Zeit zwischen den Runden ein
Das Spiel wird in mehreren Runden gespielt. Zwischen den Runden müssen die Zahlen der Spieler ausgetauscht werden. In diesen Pausen können die Teams ihr taktisches Vorgehen besprechen.

Tipp: Jugendliche können sich gegenseitig helfen. Plane bei jüngeren Spielern mehr Zeit ein.

Investiere in gute Zahlenschilder
Je besser die Schilder vorbereitet sind, desto häufiger können sie wieder verwendet werden. Stelle wiederverwendbare Zahlenschilder her, indem du sie einlaminierst. So reißen die Blätter nicht so schnell aus.

Pro-Tipp: Lass dir schwarze und weiße T-Shirts mit Zahlen bedrucken.

Bringe die Zahlenschilder richtig an
Es wird actionreich: Befestige jede Nummer mit mindestens drei Sicherheitsnadeln. Oder wickle Malerkrepp-Band ein mal um den ganzen Körper, um beide Schilder gleichzeitig auf Brust und Rücken zu fixieren.

So sind die Zahlen selbst beim Robben auf dem Boden sicher. Prüfe nach jeder Runde, ob Zahlen ausgetauscht werden müssen.

Große Zahlen sind nötig
Im Anhang findest du Druckvorlagen. Solltest du eigene Nummernschilder erstellen, achte auf große und gut lesbare Zahlen.

✅  Tragt alte Kleidung
Teile den Spielern mit, alte Kleidung (Beispielsweise ein altes Überziehshirt) mitzubringen. Es wird gerannt, gerobbt und Bäume werden umarmt. Durch die Sicherheitsnadeln können Löcher in der Kleidung entstehen.

Pro-Tipp: Bringe für deine Pappenheimer ein paar alte Shirts mit.

Spiel-Varianten

Capture the Flag

Bringe Bewegung ins Spiel, indem du eine Flagge pro Team aufstellst, die verteidigt und erobert werden muss.

Additions-Runde

Für ein taktisches, langsameres Spiel werden Gegner nicht eliminieren, sondern alle Nummern erspäht und addiert. Das Team, welches dem Spielleiter zuerst die richtige Summe des anderen Teams meldet, gewinnt. Diese Variante eignet sich für ältere Spieler.

Spielfeld

Achte darauf, dass das Spielfeld genug Deckungsmöglichkeiten bietet: Wälder, Parks, Felder und Wiesen. Je mehr Spieler teilnehmen, desto größer sollte das Spielfeld sein. Eine flache große Wiese oder ein Sportplatz sind ungeeignet.

Mehr Spieler benötigen ein größeres Feld. Empfohlene Spielfeldgröße für 15 Personen.

Höhe: ca. 50–80 Meter; Breite: 150–200 Meter

Tipp: Nutze mindestens einen Schiedsrichter pro 15 Spieler.

Materialliste

  • Alte »T-Shirts« und Geländespiel-taugliche Kleidung.
  • Pro Spieler mindestens 6 Sicherheitsnadeln oder genügend Malerkrepp-Band.
  • Genügend Zahlenschilder und Ersatz-Zahlenschilder.

Wie lief es?

Danke für alles, was du für Jugendliche tust. Wir schätzen dich sehr. Teile deine Erfahrungen in unserer Facebook-Gruppe und tausche dich mit anderen Jugendleiter:innen über Best Practices für dieses Spiel aus.

Download Druckvorlage

Teile diesen Beitrag