Ein wichtiger Faktor

Das Wall Street Journal hat sich eingehend damit befasst, wie der TikTok-Algorithmus Nutzer:innen Beiträge empfiehlt. Die genaue Funktionsweise des Algorithmus wird bekanntlich streng geheim gehalten. Viele Menschen sind der Meinung, dass seine Vorhersagen erschreckend genau sind und fühlen sich ausspioniert. Eine Sprecherin von TikTok betont aber noch einmal, dass die App ihre Nutzer nicht über ihr Mikrofon abhört oder Textnachrichten liest, um Informationen über ihre Vorlieben zu sammeln. Das Wall Street Journal hat herausgefunden, dass einer der wichtigsten Faktoren, wenn nicht sogar der entscheidende Faktor, für den Algorithmus darin besteht, wie lange sich ein:e Nutzer:in einen bestimmten Inhalt angesehen hat. Die 13-minütige Video-Reportage (englisch) über die Funktion des Algorithmus kann dir vielleicht eine bessere Vorstellung geben, was deine Jugendlichen in der App sehen und auf welche »Abwege« sie möglicherweise geraten könnten.


Hilf uns, das Leben junger Menschen zu verändern.
Spende für das MRJ Team – klicke hier, um unsere Arbeit zu unterstützen


Vielleicht fragst du dich jetzt, ob deine Jugendlichen (oder du) nicht einfach mit TikTok aufhören sollten. Wir sagen nicht, dass ihr das tun müsst, aber für alle Fälle gibt es auf Mashable eine praktische Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Bildern für die komplette und vollständige Löschung eines TikTok-Kontos. Beachte, dass das Löschen eines TikTok-Kontos nicht automatisch bedeutet, dass es für immer verschwunden ist. Das Konto bleibt erst 30 Tage lang inaktiv, bevor es vollständig von den TikTok-Servern gelöscht wird – ein Schritt, den man derzeit nicht umgehen kann.

Beziehungsfragen

  • Hast du manchmal das Gefühl, dass deine Geräte mehr über dich wissen, als sie sollten?
  • Wie viel Zeit pro Tag würdest du gerne auf TikTok/am Handy verbringen?
  • Wie viel Zeit verbringst du tatsächlich auf TikTok/am Handy?

Dieser Artikel wurde von Andy Fronius verfasst, mit freundlicher Unterstützung von Axis.

Teile diesen Beitrag