Schaust du dich auch gerade um und fragst dich, wo das letzte Schuljahr geblieben ist? Vielleicht bist du in den Sommer gestolpert und hast noch x Vorbereitungen für die Sommerferien zu treffen. Egal, wie viel du noch zu tun hast, es wird nicht weniger, wenn du weiter rennst. Also leg alles beiseite, geh raus oder setz dich hin und sag zu Jesus: »Hier bin ich, was hast du für mich vorbereitet?«

💬 In dieser E-Mail:

  • JesusGPT? Jesus streamt jetzt als KI auf Twitch
  • Elon Musk: »cis« und »cisgender« gelten jetzt als Schimpfwörter auf Twitter
  • Moralischer Sinkflug oder kognitive Verzerrung: Einblick in neue Untersuchungen

Unsere Arbeit und der Inhalt, den wir euch zur Verfügung stellen, wären ohne deine großzügige Spende nicht möglich. Vielen Dank!

— Esther, Priscilla und Andy vom MRJ Team

PS: Wurde dir dieser Newsletter weitergeleitet? Melde dich hier an!

💬

»Wir leben in immer schnelleren, aber immer einsameren Zeiten. Der Megatrend der Zukunft sind stabile Beziehungen.« – Eden Culture

Falls du es verpasst hast
🙃 10 Tipps, wie du das Vertrauen von Jugendlichen gewinnst (MRJ)
🌵 Die Pubertät meistern: 7 hilfreiche Tipps für Eltern (MRJ)
🥰 So geht’s: Günstige Klimabedingungen für Partnersuche schaffen (MRJ)
💖 Dating-Tipps für eine gesunde Beziehung (MRJ)

Drei Dinge diese Woche

1. Jesus streamt als KI auf Twitch

Worum es geht: Der Twitch-Stream »ask_jesus« präsentiert eine künstliche Intelligenz (KI), die als digitale Darstellung von Jesus agiert. Diese Plattform ist rund um die Uhr erreichbar und bietet Antworten für Gamer, spirituell Suchende und leider auch für Online-Trolle.

Warum es zu kontrovers ist: In diesem Livestream wird Jesus als weißer Mann mit welligem, braunem Haar und Bart dargestellt. Mit liebevollem Blick und warmer Stimme geht er auf die Fragen der Antwortsuchenden ein. Die gemeinnützige, nicht konfessionell gebundene Organisation, die den Stream betreibt, behauptet, dass die KI auf Grundlage der Lehren Jesu »trainiert« wurde. Sie verfolgen damit das Ziel, »spirituelle Orientierung« anzubieten und die Nutzer auf eine Reise des »Glaubens, der Hoffnung und der Liebe« einzuladen. Unabhängig von den gestellten Fragen finden die Antworten des Bots immer einen – wenn auch manchmal nur vagen – Bezug zu den Lehren von Liebe und Mitgefühl. Einige Nutzer wenden sich mit ernsthaften Anliegen an den Stream, bitten um Gebete oder um Unterstützung bei der Bibelauslegung. Oftmals jedoch wird die Plattform offenbar zu Unterhaltungszwecken genutzt, was manche Christen als respektlos empfinden könnten.

💬

Gesprächseinstieg: Wenn du die Möglichkeit hättest, dem echten Jesus eine Frage zu stellen, was würdest du ihn fragen?

2. Pixars »Elemental«: Ein Film, der Tiefe durch Metaphern findet

Die Dinge werden kompliziert, als Ember Gefühle für den emotionalen Wassermann Wade entwickelt. Foto YouTube

Worum es geht: Der neue Pixar-Film »Elemental« kam letzte Woche raus. Der Film nutzt die Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde metaphorisch, um tiefergehende Themen wie Immigration, Rassismus und interrassische Beziehungen anzusprechen.

Die Details: Ember, noch ein kleines Mädchen, zieht mit ihren Eltern in die Element-City, um dort ein neues Leben zu beginnen. Ihre Eltern sprechen »Firish« und sind besorgt über den Erhalt ihrer »Rassenreinheit«. Embers Vater Bernie hegt den Wunsch, dass Ember eines Tages das Familienunternehmen übernimmt und Feuersnacks an andere Feuerwesen verkauft. Sie beten sogar zu einer »blauen Flamme«, die sie als eine Art Schutzgeist verehren. Doch die Dinge werden kompliziert, als Ember Gefühle für den emotionalen Wassermann Wade entwickelt. Dies führt zum zentralen Konflikt in der Geschichte. Der Film zeigt letztlich den Mut, sich ein eigenes Leben aufzubauen, das sich von den Erwartungen der Familie unterscheidet. Eltern könnten neben den schon genannten Themen mit ihren Kindern über folgende weitere Themen sprechen:

  • die Wahrsage-Rituale von Embers Mutter, um »Liebe zu finden«, 
  • die kurze Darstellung eines gleichgeschlechtlichen Wasserpaares und 
  • die Idee, dass Wut lediglich versucht, »etwas zu kommunizieren, was man nicht hören will«.
💬

Gesprächseinstieg: Glaubst du, dass Filme wie »Elemental« dazu beitragen können, mehr Empathie über kulturelle Grenzen hinweg zu fördern? Warum oder warum nicht?

3. #!@*&% – Gender

Foto Twitter

Worum es geht: Elon Musk hat kürzlich verkündet, dass die Begriffe »cis« und »cisgender« als Schimpfwörter betrachtet und dementsprechend sanktioniert werden, wenn sie auf Twitter zur Beleidigung von Nutzern verwendet werden.

Warum es umstritten ist: Das Wort »cisgender« hat in einigen Online-Communities einen Wandel durchgemacht und wird nun oft mit einer negativen Konnotation verwendet. Musk reagierte auf einen konkreten Vorfall, bei dem ein Twitter-Nutzer seine Ablehnung der Gender-Ideologie zum Ausdruck brachte und sich durch den Begriff »cis« bedroht fühlte. Daraufhin bezeichneten einige Twitter-Nutzer den Account-Inhaber als »cissy«. Musk, der sich selbst als »Verfechter der Meinungsfreiheit« bezeichnet hat, steht nun wegen seiner Entscheidung, Twitter-Accounts zu zensieren oder zu sperren, in der Kritik. Es ist wichtig zu betonen, dass »cisgender« und ähnliche Begriffe nur dann als Beleidigung gelten, wenn sie zur Provokation und Beleidigung verwendet werden. Es sieht nicht danach aus, dass der Begriff »Cisgender« komplett von Twitter verbannt wird.

ℹ️

Begriffsdefinition
»Cisgender« oder kurz »cis«, bezeichnet Personen, die sich mit dem von außen zugeschriebenen Geschlecht bei ihrer Geburt identifizieren.
»Cissy« ist eine abwertende Bezeichnung für Menschen, die sich mit ihrem biologischen Geschlecht identifizieren.

💬

Gesprächseinstieg: Glaubst du, dass Musks Entscheidung, »cisgender« als Beleidigung einzustufen, gerechtfertigt ist? Warum oder warum nicht?

🚌 Präsentiert von Reise-Werk

Meer, Strand, Natur, Sommerfreizeit – in Kombination denkt man da meistens eher an Reiseziele wie Spanien, Frankreich oder Italien. Aber auch im nicht so weit entfernten Dänemark lassen sich diese Dinge super miteinander vereinen. Dazu kommen: Grüne Wiesen, viele Strände, hyggelige Städtchen und berühmte Freizeitparks.

Lust auf ein Wikinger-Abenteuer in Jütland? Wir haben noch einige freie Termine in Dänemark für den Sommer 2024! Unsere Häuser in Dänemark bieten:

  • gute Möglichkeiten für Gruppen ab 30 Personen und bis max. 84 Personen
  • Lage größtenteils direkt am Sandstrand und mit schönem Außengelände z.B. zum Fußball- oder Volleyballspielen
  • kurze Entfernung von Deutschland - keine lange Busreise
  • und die Busfahrt organisieren wir gleich für euch mit!

Preis für 11 Tage (Haus + Fahrt) z.B. in Hemmet Strand ab 350,00 € pro Person

Jetzt anfragen

Slang der Woche

»Ist jemand delulu, glaubt er an irgendetwas, das nicht wahr ist« (Giga). Foto Diane Picchiottino

Delulu: Dieser Ausdruck ist eine Kurzform des englischen Wortes »delusional« (wahnhaft). Er wird oft scherzhaft verwendet, um die Entscheidung zu beschreiben, an etwas zu glauben, das nicht real ist – sei es eine Beziehung, der Traumjob oder das perfekte Leben. Der Begriff wird vor allem dann verwendet, wenn Menschen unbedeutende Begegnungen als romantisch umdeuten. Daraus hat sich auch das Wort »Delusionship« entwickelt, das eine rein eingebildete Beziehung bezeichnet. (Beispiel: Ich glaube, ich und Jung Kook (der Koreanischen Boygroup BTS) könnten am Ende zusammenkommen. Ich glaube, du bist »delulu«).

Deep Dive in die Lebenswelt junger Menschen

In dem Film Jurassic Park sagt Dr. Malcolm einen vorausschauenden Satz über die Moral der Wiedererweckung von Dinosauriern: »Eure Wissenschaftler waren so sehr damit beschäftigt, herauszufinden, ob sie es können, dass sie nicht darüber nachdachten, ob sie es sollten.« Vielleicht hätte dieselbe Frage auch auf die Erschaffung von AI Jesus angewandt werden sollen. 

Jetzt gibt es jedenfalls eine künstliche Intelligenz, die rund um die Uhr mit Usern interagieren kann und die in gewisser Weise behauptet, für Gott zu sprechen. Manchmal bezieht sich diese KI direkt auf sich selbst als Jesus. In anderen Fällen, wie bei der Frage eines Nutzers, ob sie der falsche Christus sei, sagt sie Dinge wie: »Es ist wichtig zu erkennen, dass ich nicht der echte Jesus bin, sondern eine KI, die von seinen Lehren inspiriert wurde, um zu dienen und zu helfen.« 

Reese Leysen ist Mitbegründer der Singularity Group, die AI Jesus entwickelt hat. Leysen sagt, dass es das Ziel seiner Organisation ist, eine »vernunftbegabte« KI zu schaffen. Die Erschaffung von AI Jesus gab der Gruppe die Möglichkeit, ihre Fortschritte auf dem Weg zu diesem Ziel zu demonstrieren, da AI Jesus sich an frühere Interaktionen mit Nutzern erinnern kann. Mit anderen Worten: Für die Singularity Group war dieses Projekt im Grunde nur ein Mittel zum Zweck, um ihre technischen Fähigkeiten zu demonstrieren. 

Egal, ob es sich um ask_jesus, ChatGPT oder My AI auf Snapchat handelt, Ethik und Moral ergeben sich ganz natürlich aus der Weltanschauung, und bei den heutigen KI-Anwendungen wird die Art von Weltanschauung nicht offengelegt. Foto unsplash+

Wir ermutigen Eltern und Jugendleiter, bewusst Gespräche über die Vertrauenswürdigkeit von KI-Antworten zu führen, insbesondere wenn es um moralische, spirituelle und Beziehungsfragen geht. Egal, ob es sich um ask_jesus, ChatGPT oder My AI auf Snapchat handelt, Ethik und Moral ergeben sich ganz natürlich aus der Weltanschauung, und bei den heutigen KI-Anwendungen wird die Art von Weltanschauung nicht offengelegt. Auch die KI und die Wissenschaftler, die sie entwickeln, sind noch am Lernen, und die Technologie kann wichtige Hinweise in Gesprächen falsch interpretieren. Diese Art von Technologie hat das Potenzial, die Struktur der Realität grundlegend zu verändern, und sie verdient ernsthafte Aufmerksamkeit.

ℹ️

Im bayerischen Fürth fand übrigens vor zwei Wochen der erste Gottesdienst statt, der komplett durch ChatGPT geleitet wurde. So spannend es für die rund 300 Gottesdienstbesucher war, diesem Ereignis beizuwohnen, so enttäuschend war laut Berichten zufolge das fehlende Herzblut der von ChatGPT-gefütterten Avatare.

Gesprächsstarter:

  • Hast du jemals einer KI eine Frage über Moral, Glauben oder Beziehungen gestellt? Wenn ja, warst du mit der Antwort zufrieden? Was hat sie geantwortet?
  • Wenn eine KI dir einen Rat geben würde, wie wahrscheinlich wäre es, dass du ihn befolgen würdest? Und warum?
  • Hattest du schon einmal eine Interaktion mit einer KI, bei der sie etwas als normal dargestellt hat, was dir falsch erschien?

Exklusiver Newsfeed

Dieser besondere Bereich im Newsletter liefert dir einzigartige Einblicke, die du sonst nirgends findest. Wir wählen gezielt relevante Themen aus, um dir und deinen Jugendlichen das Verständnis ihrer Welt zu erleichtern und Gespräche anzuregen. Bleib immer informiert mit diesem exklusiven Newsfeed, speziell für unsere Community.

Dieser Beitrag ist nur für Mitglieder

Melde dich jetzt an, um den Beitrag zu lesen und Zugang zur ganzen Bibliothek mit Beiträgen nur für Mitglieder zu erhalten.

Mitglied werden Du hast bereits einen Account? Einloggen