Warum Teenager das machen
Ursprünglich
für Menschen mit Hörproblemen entwickelt, erfreuen sich Untertitel heute großer Beliebtheit unter Gen Z. Manche Selbstironische TikTok-Videos machen ADHS und Neurodivergenz für die Vorliebe für Untertitel verantwortlich.

Wir glauben, da ist mehr dran. Laut einer Umfrage von preply.com bevorzugen 70% der Gen Z Untertitel beim Fernsehen und Filmen. 29% nutzen Untertitel, um andere nicht zu stören.

Dies zeigt Rücksichtnahme, führt aber auch dazu, dass Eltern weniger wissen, was ihre Kinder sehen.

Schlechte Tonqualität und schwer verständliche Dialekte sind weitere Gründe für die Nutzung von Untertiteln. Viele Zuschauer nutzen Untertitel, laut the Guardian, um »einen Vorsprung vor einer Szene zu bekommen« und parallel auf ihr Handy zu schauen, ein Zeichen der Multi-Konsum-Gesellschaft.

Wir werden oft gefragt, warum Jugendliche nicht mehr so viel lesen wie frühere Generationen. Obwohl viele Kinder heute weniger Bücher lesen, konsumieren sie Untertitel ihrer Lieblingssendungen. Vielleicht eine ganzheitliche Leseerfahrung?

Diskutiere gemeinsam mit deinen Teens:

  • Bevorzugst du Filme und Serien mit Untertiteln? Warum oder warum nicht?
  • Schauen die meisten deiner Freunde lieber Filme mit Untertiteln? Warum oder warum nicht?
  • Wie verändert sich das Seherlebnis durch Untertitel?
Dieser Artikel vom Axis Creator Team verfasst und im englischsprachigen »Culture Translator« veröffentlicht. Deutsche Version vom Mr Jugendarbeit Team.

Du liest gerne MRJ?

Zeige deine Wertschätzung! Deine Spende hilft uns, mehr Inhalte zu kreieren.