👉🏽
Eine Nachricht von unserem Partner — Mit truestory bekommst du ein Eventpaket für deine nächste Teen-Evangelisation.
The Chosen Staffel 1: Andachten zur Serie
The Chosen ist eine Serie über das Leben von Jesus. Sie basiert auf den Evangelien und ermöglicht einen ersten Zugang zum Glauben für Menschen, die Jesus kennenlernen möchten. Diese Andacht zur Serie hilft Kleingruppen, Hauskreisen und Jugendgruppen als Begleitmaterial mit Fragen.
Andachten zur 1. Staffel von The Chosen findest du hier.

#1 »Donner«

Einführung

👉🏼
Erkläre deinen Jugendlichen zu Beginn, dass ihr zwei Textstellen lesen und miteinander vergleichen wollt. 

📖  Lest 1. Mose 1,1-5 und Johannes 1,1-5

💬 Erkläre: Der erste Abschnitt stammt aus dem Buch Genesis (1. Mose), das von Mose geschrieben wurde. Es ist der Anfang der Bibel. Der zweite Abschnitt stammt aus dem Johannesevangelium, das über tausend Jahre später von einem der Jünger Jesu geschrieben wurde.

Welche Gemeinsamkeiten gibt es zwischen Genesis 1 und Johannes 1? Welche Wörter und Ausdrücke haben sie gemeinsam? Wovon sprechen sie beide?
Was sind die Unterschiede zwischen Genesis 1 und Johannes 1? Gibt es etwas, das in Genesis erwähnt wird und das Johannes auslässt? Gibt es etwas Neues, das Johannes hinzufügt, das nicht in Genesis steht?
Da das Johannesevangelium später geschrieben wurde, ist Johannes derjenige, der Genesis kopiert und nicht umgekehrt. Warum denkt ihr, dass Johannes den Anfang seines Evangeliums auf Genesis 1 aufbaut? Und warum nimmt er die Änderungen vor, die er vornimmt? Was denkt ihr, was will er damit sagen?

💬 Erkläre: Diese Folge von The Chosen beginnt etwas anders als die vorherigen Folgen. Frühere Folgen von The Chosen begannen mit einer Rückblende zu einer Szene aus dem Alten Testament oder aus dem früheren Leben einer Hauptfigur. Diese Folge von The Chosen beginnt mit einer Rückblende; die Eröffnungsszene spielt viel später im Leben der Hauptfiguren, nachdem Jesus von den Toten auferstanden ist und seine Jünger ausgesandt hat, das Evangelium zu predigen und die Gemeinde aufzubauen.
In der Eröffnungsszene folgt The Chosen Johannes, dem Sohn des Zebedäus, einem der ersten Jünger Jesu, wie er beginnt, das Johannesevangelium zu schreiben. Die Jünger haben sich offenbar versammelt, um den Tod von Johannes' Bruder Jakobus zu betrauern, der vor kurzem wegen seines Glaubens getötet wurde.
Nach dieser Eröffnungsszene, die in der Zukunft spielt, kehrt The Chosen zu dem Punkt zurück, an dem sie am Ende der ersten Staffel aufgehört hat.

The Chosen Staffel 2: Andachten zur Serie — Druckvorlage

Ein evangelistischer Kleingruppenkurs über die Serie »The Chosen«.

Jetzt herunterladen

Rückblick

ℹ️
Da die Geschichte von The Chosen in Staffel 2 immer komplexer wird, ist es sinnvoll, regelmäßig einige relevante Informationen aus früheren Folgen zu rekapitulieren (vor allem, da es keinen regelmäßigen »Bisher bei The Chosen«-Beitrag gibt). Dies hilft auch den Jugendlichen, die nicht alle Folgen der Serie gesehen haben.
👉🏼
Erkläre deinen Jugendlichen, dass ihr einen kurzen Rückblick zu Staffel 1 von The Chosen machen werdet (ihr müsst nicht unbedingt alle Fragen beantworten).
Erinnert sich jemand an die Geschichte von Maria Magdalena (Lilith)? Wie sah ihr Leben zu Beginn von The Chosen aus? Was hat ihr Leben verändert? Wie hat sie darauf reagiert?
Erinnert sich jemand an die Geschichte von Matthäus? Was war seine Aufgabe? Wie behandelten ihn die anderen jüdischen Menschen? Wie kam er in Kontakt mit Jesus? Wie reagierten die anderen Jünger, als Jesus Matthäus rief?
Was ist mit der Geschichte von Simon (»Petrus«) und seinem Bruder Andreas? Was war das Problem, mit dem Simon konfrontiert war? Wie hat er versucht, es selbst zu lösen? Wie wurde es tatsächlich gelöst? Was geschah dann mit Simon und Andreas?
Ihr erinnert euch vielleicht daran, dass Simon und Andreas einen Mann namens Zebedäus und seine beiden Söhne Jakobus und Johannes kannten. Jakobus und Johannes waren in Staffel 1 keine Hauptfiguren in The Chosen, aber in Staffel 2 werden sie viel wichtiger. Wisst ihr noch, wie die Beziehung zwischen den Brüdern Jakobus und Johannes und den Brüdern Andreas und Simon war?
Während der Hochzeit, als Jesus Wasser in Wein verwandelte, traf er einen Mann namens Thomas und eine Frau namens Rama. Erinnert ihr euch, wer sie waren und was mit ihnen geschah?
Am Ende von The Chosen, Staffel 1, traf Jesus eine samaritanische Frau am Brunnen. Erinnert ihr euch, was passiert ist?

Folge anschauen

🎬 Seht euch The Chosen Staffel 2 Folge 1 an.

Auf dem The Chosen YouTube-Kanal sind die komplette erste Staffel sowie die ersten Folgen der zweiten Staffel kostenlos erhältlich.
ℹ️
Während ihr die Folge anschaut, versuche, nicht zu viel zu belehren. Die Jugendlichen sollen Spaß dabei haben und The Chosen nicht nur als eine umfangreiche Predigt sehen. Wenn du kommentierst, achte darauf lediglich zu erklären, wer die Charaktere sind, und kurz einen Hinweis oder Erklärung für etwas zu geben, das die Jugendlichen nicht verstehen. 

Diskussion

Gab es irgendetwas in dieser Folge, das euch verwirrt hat? Da war eine Menge los! [Kläre die Details, die sie nicht verstanden haben]
Was ist euch besonders aufgefallen? Gab es Momente, die euch besonders berührt haben?
👉🏼
Richte die Aufmerksamkeit deiner Jugendlichen nun wieder auf die Rahmenerzählung (die Prologszene mit der Vorwärtsbewegung). 
Was ist euch an dem Prozess aufgefallen, den Johannes beim Schreiben seines Evangeliums durchlaufen hat? Hat Gott Johannes einfach überrumpelt, ihn in Besitz genommen und alles aufgeschrieben? Was beobachten wir im Prolog?
Der größte Teil der Folge findet statt, während Jesus noch auf der Erde war. Welche Erfahrungen hat Johannes mit Jesus gemacht, die ihm halfen zu erkennen, dass Jesus sowohl ein Mensch als auch der Schöpfergott aus Genesis 1 war?
Was glaubt ihr, wie es sich angefühlt hat, zu erkennen, dass dein Freund und Anführer auch irgendwie Gott selbst war?

💬 Erkläre: Im Markusevangelium werden Johannes und sein Bruder Jakobus mit dem Spitznamen »die Donnersöhne« bezeichnet (Markus 3,17).
Im Johannesevangelium, das Johannes schreibt, nennt er sich gar nicht beim Namen, sondern nennt sich stattdessen »der Jünger, den Jesus liebte« (Johannes 13,23).

Was glaubt ihr, was Johannes in seinem Evangelium meinte, als er sich als »der Jünger, den Jesus liebte« bezeichnete? War es, weil er ein besserer Mensch war als die anderen Jünger?
Würdet ihr euch selbst als Jünger bezeichnen, die Jesus liebt? Warum oder warum nicht?
Wenn wir wirklich glauben, dass wir Jünger sind, die von dem Gott geliebt werden, der das ganze Universum geschaffen hat, wie sollte sich das auf unser Leben auswirken?

#2 »Ich habe dich gesehen«

Einführung

Nathanael ist einer der rätselhaftesten Charaktere in den Evangelien, und so ist es keine Überraschung, dass The Chosen Staffel 2 Folge 2 seine Geschichte aufgreift und versucht, die Frage zu beantworten, die sich Leser des Johannesevangeliums seit Jahrhunderten stellen: Was genau tat Nathanael, als Jesus ihn unter dem Feigenbaum sah? In Folge 2 von The Chosen Staffel 2 wird nicht nur Nathanaels Hintergrund erforscht, sondern auch Matthäus' Charakter und sein Kampf, sich unter die Jünger zu mischen, näher beleuchtet. In beiden Geschichten spielt Philippus (der in The Chosen ein Jünger Johannes des Täufers ist) eine wichtige Rolle als eine Art Mentor/Ratgeber, der Nathanael und Matthäus einlädt, die paradoxe Außen-Innen-Logik des Reiches Gottes und die sinnvolle Rolle, die sie in der Nachfolge Jesu spielen können, zu erkennen. All das wird im Mittelpunkt stehen, wenn du deine Jugendlichen durch Folge 2 von The Chosen Staffel 2 führst.

📖  Lest Johannes 1,43-51

Was ist euch an dieser Geschichte aufgefallen?
Was glaubt ihr, worauf sich Jesus bezog, als er sagte: »Noch bevor Philippus dich rief, habe ich dich unter dem Feigenbaum gesehen.« Und warum, glaubt ihr, beeindruckte das Nathanael so sehr, dass er an Jesus glaubte?

💬 Erkläre: Das ist eine Frage, die Bibelleser und -ausleger seit vielen Jahren verwirrt.
Einige Bibelausleger haben darauf hingewiesen, dass Feigenbäume mit Jahreszeiten in Verbindung gebracht wurden, in denen Israel unter der Herrschaft eines guten Königs blühte. So berichtet die Bibel zum Beispiel von der Blütezeit der Herrschaft König Salomos: »Zu Lebzeiten Salomos ging es ganz Israel und Juda gut. Von Dan im Norden bis Beerscheba im Süden lebte das Volk in Frieden. Jeder konnte ungestört in seinem Weinberg arbeiten und unter seinem Feigenbaum sitzen« (1. Könige 5,5). Vielleicht erwähnt Jesus den Feigenbaum, um anzudeuten, dass er als The Chosen Messias Gottes Reich zum Blühen bringen wird.
Das könnte eine Ebene des Geschehens sein, aber es ist schwer zu verstehen, warum das Nathanael so sehr beeindruckt hat. Nachdem er zunächst unbeeindruckt war, weil Jesus aus der Kleinstadt Nazareth kommt, bekennt er sich nun mutig zu Jesus.
Im Johannesevangelium, aus dem diese Geschichte stammt, sehen wir oft, wie Jesus die Herzen und Gedanken der anderen kennt – und vor allem ihre Kämpfe mit der Sünde. Als er unter anderem die samaritanische Frau am Brunnen trifft, weiß er alles über ihre vergangenen Affären mit Männern. Obwohl Johannes uns nicht wirklich erklärt, worauf Jesus sich bezieht, wenn er Nathanael sagt, dass er ihn unter dem Feigenbaum gesehen hat, könnte dies ein weiteres Beispiel dafür sein, dass Jesus in die Seele eines Menschen sieht.
In der heutigen Folge von The Chosen sehen wir uns ein mögliches Szenario an, das erklärt, was mit Nathanael passiert ist. Bedenke, dass die Macher von The Chosen außer dem, was wir gerade gelesen haben, keine weiteren Informationen über Nathanael haben. Das ist also nur das, was sie sich unter Nathanaels Hintergrundgeschichte vorstellen – aber es ist eine ziemlich interessante Geschichte und sie passt genau zu dem, was wir von Jesus erwarten würden.

Rückblick

Wie würdet ihr Matthäus' Charakter und Persönlichkeit beschreiben? Wie ist sein Leben bisher verlaufen?
Wie haben sich Simon und Matthäus das erste Mal kennengelernt? Was hat Simon für Matthäus empfunden? Und warum? Glaubt ihr, er hat das schon überwunden?
Wer war Johannes der Täufer? Erinnert ihr euch daran, was ihm in der ersten Staffel passiert ist? Was war die Verbindung zwischen Johannes dem Täufer und Andreas?

Folge anschauen

🎬 Seht euch The Chosen Staffel 2 Folge 2 an.

Diskussion

Was ist euch an dieser Folge aufgefallen? Welche Szenen waren für euch besonders interessant oder bewegend? 
Welche Fragen habt ihr zu den Ereignissen?
Was haltet ihr von dem Szenario, das The Chosen entworfen hat, um zu erklären, was Jesus meinte, als er sagte: »Noch bevor Philippus dich rief, habe ich dich unter dem Feigenbaum gesehen.«
Was sagt Jesus laut The Chosen zu Nathanael, wenn er das sagt? Was möchte er ihm mitteilen?
Hattet ihr schon einmal das Gefühl, dass ihr so viel Mist gebaut habt wie Nathanael? Hattet ihr das Gefühl, dass Gott sein Gesicht vor euch verbirgt und euch nicht mehr sehen möchte? 
Wie hättet ihr euch gefühlt, wenn ihr in der letzten Szene Nathanael gewesen wärt?
👉🏼
Dies ist ein guter Moment im Evangelium, um ihn mit deinen Jugendlichen zu verarbeiten. Du kannst hier deinen Jugendlichen versichern, dass Gott sie in den Momenten umarmt, in denen sie das Gefühl haben, dass sie ihr Leben zerstört haben. Bekräftige, dass Gott uns in Momenten, in denen wir am absoluten Tiefpunkt sind, auffangen und unseren Orientierungssinn erneuern kann. 

💬 Erkläre: Nathanael fühlte sich sein ganzes Leben lang dazu berufen, Gebäude zu entwerfen, die Gott die Ehre geben würden, und er setzte viel Energie dafür ein, dieser Berufung zu folgen. Als durch sein Versagen alles zusammenbrach, hatte er das Gefühl, Gott hätte ihn im Stich gelassen. In Wirklichkeit benutzte Gott dieses Scheitern jedoch, um Nathanael zu demütigen und seine Bemühungen auf den Bau von Gottes Reich zu lenken.
Nach der Live-Übertragung der Folge erzählte Dallas Jenkins, der Regisseur von The Chosen, den Zuschauern, dass er die Geschichte von Nathanael auf seine eigene Geschichte gestützt hat. Offenbar fühlte er sich sein Leben lang dazu berufen, Filme zu machen und hat viel Energie darauf verwendet, diesem Ruf zu folgen. Als nach einem Misserfolg an den Kinokassen alles zusammenbrach, hatte er das Gefühl, Gott hätte ihn im Stich gelassen. Aber Gott hat Dallas durch diese Erfahrung gedemütigt und seine Bemühungen von der Produktion von Mainstream-Hollywood-Filmen auf die Produktion von The Chosen umgelenkt.
Natürlich ist Nathanael nicht die einzige Figur, deren Leben auf radikale Weise neu ausgerichtet wurde. Matthäus erlebte eine ähnliche Verwandlung – allerdings fast in die entgegengesetzte Richtung. In der ersten Staffel von The Chosen war seine Karriere auf dem Vormarsch, als Jesus auftauchte und ihn in eine radikal andere Richtung rief. Und obwohl er berufen wurde, Jesus zu folgen, fällt es Matthäus schwer, zu den anderen Jüngern zu passen.

Was ist euch daran aufgefallen, wie Matthäus von den anderen Jüngern Jesu behandelt wird? Was denkt ihr, beeinflusst das Verhalten der anderen Jünger ihm gegenüber? [Denkt an Simon, Maria und vor allem Philippus.]
Was glaubt ihr, wie sich Matthäus fühlen muss, nachdem er sein altes Leben aufgegeben hat und von einigen Jüngern Jesu wegen seines alten Lebens abgelehnt wird?
Was wollte Philippus Matthäus über Jesus mitteilen? Was meinte er, als er einen Kreis zeichnete und davon sprach, dass sie beide außerhalb des Kreises waren?
Könntet ihr euch vorstellen, dass jemand in unsere Jugendgruppe kommt, sich dann aber wegen seiner Vergangenheit abgelehnt fühlt? Welche Situationen wären denkbar?
Was glaubt ihr, wie es aussehen würde, wenn diese Gruppe ein Ort wäre, an dem Menschen »außerhalb des Kreises« das Gefühl haben, dass sie ernsthaft dazugehören können?

#3 »Matthäus 4,24«

Einführung

The Chosen Staffel 2 Folge 3 gibt uns einen Einblick in das alltägliche Leben eines Jüngers von Jesus. Der Titel der Folge lautet »Matthäus 4,24« und bezieht sich auf eine von mehreren Stellen in den Evangelien, an denen Dutzende von Heilungen in einer kurzen Zeile zusammengefasst werden.

📖  Lest Matthäus 4,24

The Chosen folgt manchmal einer formelhaften »Wunder der Woche«-Struktur, in der jede Folge mit der Vorstellung einer Person in Not beginnt und sich dann zu einer Höhepunktbegegnung mit Jesus entwickelt (meist mit ein paar anderen Nebenhandlungen unter den Jüngern). Folge 3 von The Chosen Staffel 2 durchbricht diese typische Struktur auf eine starke und innovative Weise. So wie Matthäus 4,24 Dutzende von Wundern in einem einzigen Satz hervorhebt, geht es in Folge 3 nicht um ein bestimmtes Wunder oder eine Begegnung mit Jesus. Tatsächlich ist Jesus fast die ganze Folge über aus dem Bild und wir sehen kein einziges Wunder, das er vollbringt, obwohl wir davon hören, wenn frisch wiederhergestellte Samariter vorbeieilen und den Jüngern seine Taten verkünden. Die wundersamen Begegnungen zwischen Jesus und den Samaritern sind eigentlich nur eine Kulisse für das eigentliche Drama der Folge – das Bemühen der Jünger, angesichts persönlicher Unsicherheiten und zwischenmenschlicher Konflikte zusammenzukommen. Das Bemühen der Jünger Jesu, zueinander zu finden, wird im Mittelpunkt des Guides zu dieser Folge stehen.

ℹ️
Ein großer Teil dieser Folge scheint in einer einzigen langen Kamerafahrt gedreht worden zu sein (oder vielleicht in ein paar miteinander verwobenen Aufnahmen). Anstatt von Einstellung zu Einstellung und von Szene zu Szene zu schneiden, rollt die Kamera kontinuierlich und ohne Schnitte hinter ein oder zwei Personen her, während sie sich durch die Gegend bewegen, um dann abzuschweifen, um das Gespräch zwischen ein paar weiteren Personen zu verfolgen, um dann wieder abzuschweifen, um noch mehr Personen zu folgen, die am Ende vielleicht auf einige der Personen von vorher treffen. Das ist möglich, weil die Folge so aufgebaut ist: Statt zwischen Jesus und den Jüngern hin und her zu springen und ein Wunder der Woche vorzubereiten, konzentriert sie sich nur auf einen Ort und eine Gruppe von Personen. Trotzdem ist es eine beeindruckende Leistung, die Jenkins da vollbracht hat – die Koordination all der beweglichen Teile und das Einstudieren des richtigen Textes muss eine Qual gewesen sein. Am Ende hat es sich ausgezahlt und macht diese Folge von The Chosen zu einem echten Highlight. Wenn du Jugendliche hast, die sich für den Film als Kunstform interessieren, wird diese Folge von The Chosen interessant für sie sein.

📖  Lest Matthäus 4,23-25

💬 Erkläre: In den Evangelien gibt es mehrere Stellen wie diese, an denen Dutzende - vielleicht sogar Hunderte - von Heilungen und Dämonenaustreibungen in ein oder zwei Sätzen zusammengefasst werden.
An einer anderen Stelle am Ende des Johannesevangeliums sagt Johannes: »Noch vieles mehr hat Jesus getan. Aber wollte man das alles eins nach dem anderen aufschreiben – mir scheint, es wäre wohl auf der ganzen Welt nicht genügend Platz für die vielen Bücher, die dann noch geschrieben werden müssten.« (Johannes 21,25).
Die Evangelien konzentrieren sich auf Geschichten von Heilungen, die besonders einprägsam waren oder eine symbolische Bedeutung hatten, aber Passagen wie diese legen nahe, dass Jesus ganze Tage damit verbrachte, Menschen zu heilen.

Stell dir vor, du wärst ein Jünger Jesu an einem Tag, an dem er Dutzende von Menschen geheilt hat. Stell dir vor, wie es gewesen wäre. Was glaubst du, was die Jünger gemacht haben, während Jesus mit dem Heilen beschäftigt war?
Über welche Themen hätten die Jüngerinnen und Jünger wohl gesprochen, als sie zusammen reisten und lebten?

💬 Erkläre: Die Folge, die wir uns ansehen werden, trägt den Titel »Matthäus 4,24« – in Anlehnung an den Abschnitt, den wir gerade gelesen haben. Sie versucht, uns ein Bild davon zu vermitteln, wie das Leben unter den Jüngern an einem "normalen" Tag ausgesehen hätte, an dem Jesus damit beschäftigt war, Dutzende von Menschen zu heilen.
In vielen Folgen von The Chosen geht es darum, wie Jesus einer Person in Not begegnet, ein Wunder vollbringt, um ihr zu helfen, und dann der Person in Not einen Teil seiner Identität offenbart. Heute geht es nicht um eine Krankheit oder einen Kampf mit der Sünde, den Jesus heilen muss. Stattdessen liegt der Schwerpunkt der Folge auf den Bemühungen der Jünger, als Team zusammenzufinden. Achte darauf, wie die verschiedenen Jüngerinnen und Jünger miteinander auskommen und sich zueinander verhalten: Was schweißt sie zusammen und was hält sie auseinander? Darüber werden wir nach der Folge diskutieren.
Diejenigen unter euch, die gerne Filme machen, sollten darauf achten, wie diese Folge gedreht wurde. Sie ist sehr einzigartig.

Rückblick

Unter den Jüngern von Jesus gibt es zwei Brüderpaare. Kann sich jemand erinnern, welche Jünger miteinander verwandt sind? [Simon & Andreas und Johannes & Großer Jakobus] 
Wie kommen Simon & Andreas mit Johannes & Großem Jakobus zurecht? Was hat Simon in der ersten Staffel von The Chosen getan, das Johannes und Jakobus wütend gemacht hat? Wie haben sie damals darauf reagiert?
Was denken Simon und Andreas über Matthäus? Warum ist das so?
Maria Magdalena, Rama und Matthäus wollen alle zum ersten Mal die Thora (das Alte Testament) lernen. Philippus hilft ihnen dabei. Wie kommt es, dass sie als Jugendliche keine Thora gelernt haben, die anderen Jünger aber schon?

Folge anschauen

🎬 Seht euch The Chosen Staffel 2 Folge 3 an.

Diskussion

Was ist euch an dieser Folge aufgefallen? Welche Szenen waren für euch besonders interessant oder bewegend? 
Welche Fragen habt ihr zu den Ereignissen?
Entspricht dieses Bild vom täglichen Leben als Jünger Jesu deinen Erwartungen? 
Inwiefern konntet ihr euch in die Jünger hineinversetzen, wie sie in dieser Folge dargestellt wurden? Welche Situationen oder Gespräche konntet ihr nachempfinden oder nachvollziehen und warum?
Inwiefern unterschieden sich die Jünger von uns, was ihre Kultur und ihr Wissen über Gottes Pläne angeht?

💬 Erkläre: In dieser Folge ging es darum, dass die Jüngerinnen und Jünger zu einer Gemeinschaft von Jesusnachfolgern zusammenfinden. Genau wie wir hatten sie Momente der Freude, der Aufregung und des Staunens, aber auch Momente der Unbeholfenheit, des Schmerzes und des Konflikts.

In deinem Literaturunterricht hast du wahrscheinlich gelernt, dass Geschichten von Konflikten bestimmt werden und dass es eigentlich nur ein paar grundlegende Arten von Konflikten gibt. In der heutigen Geschichte haben wir drei der wichtigsten Arten von Konflikten gesehen: Person gegen Person, Person gegen sich selbst und Person gegen die Gesellschaft.

Person gegen Person ist die häufigste Art von Konflikt in Geschichten. Er entsteht, wenn zwei Menschen (oder Gruppen von Menschen) unterschiedlicher Meinung sind oder gegensätzliche Ziele verfolgen und sich körperlich oder gesellschaftlich bekämpfen.

Der Konflikt »Person gegen sich selbst« ist ebenfalls sehr verbreitet, aber nicht ganz so offensichtlich. Es geht darum, dass eine einzelne Person gegensätzliche Wünsche, Überzeugungen oder Gefühle hat und innerlich mit sich ringt, um zu entscheiden, was sie tun, denken oder fühlen soll.

Person vs. Gesellschaft ist etwas schwieriger zu begreifen. Hier geht es darum, dass jemand einen Wunsch, ein Ziel oder eine Überzeugung hat, die den Erwartungen der Gesellschaft als Ganzes widerspricht - und nicht um einen Konflikt mit einer einzelnen Person oder Gruppe. Manche Gesellschaften haben zum Beispiel strenge Erwartungen, was Frauen tun dürfen und was nicht. Wenn eine Frau etwas tun will, das diesen Erwartungen widerspricht, befindet sie sich in einem Konflikt zwischen Person und Gesellschaft.

👉🏼
Ordne mit den Jugendlichen die wichtigsten Konflikte aus dieser Folge in die Kategorien »Person gegen Person«, »Selbst« oder »Gesellschaft« ein. Verwende dafür eine Tafel oder Whiteboard. Beginne mit der Kategorie »Person gegen Person», gehe dann zu »Selbst« und dann zu »Gesellschaft« über:
Welche Konflikte gab es unter den Jüngern zwischen den einzelnen Personen? Welche der Jünger haben sich gegenseitig bekämpft? [Frag bei jedem Konflikt, der angesprochen wird: Warum haben sie sich gestritten? Was war ihr Problem?]
Mit welchen Konflikten zwischen Person und Selbst schienen die einzelnen Jünger zu kämpfen? [Dieser Punkt könnte etwas schwieriger sein. Wenn deine Jugendlichen Hilfe brauchen, kannst du bestimmte Personen ansprechen: Matthäus, Andreas, Thaddäus, Maria (Mutter von Jesus)]
Mit welchen Konflikten zwischen Person und Gesellschaft schienen einige der Jünger zu kämpfen zu haben? [Diese Frage ist noch schwieriger, weil die Grenzen zwischen dieser und den vorherigen Kategorien nicht ganz klar sind. Aber ich würde sie auf Matthäus, Maria und Rama und die Diskussion der Jünger über das Gesetz verweisen].
Mit welchem dieser Konflikte in dieser Folge von The Chosen konntet ihr euch am meisten identifizieren? Und warum?
Jesus taucht am Ende der Folge auf, gerade als sich einige der Konflikte zwischen den Jüngern zwischen Person und Person zuspitzen. Welche Wirkung hatte sein Erscheinen? Und warum?

#4 »Die perfekte Gelegenheit«

Einführung

Bei der öffentlichen Premiere von The Chosen Staffel 2 Folge 4 sagte Dallas Jenkins, dass dies die komplexeste und herausforderndste Folge von The Chosen sei, die gedreht wurde, und das sieht man auch. In dieser Folge besuchen wir zum ersten Mal Jerusalem und lernen Simon den Zeloten, einen zukünftigen Jünger, sowie den Kranken am Teich von Bethesda kennen (der in The Chosen der Bruder von Simon dem Zeloten ist). Während der Konflikt zwischen den Jüngern und ihr Kampf um den Zusammenhalt vorübergehend in den Hintergrund tritt, ist diese Wunder-der-Woche-Geschichte eine der am besten durchdachten Folgen von The Chosen. The Chosen Staffel 2 Folge 4 ist nicht nur eine fesselnde Geschichte, sondern bietet auch einige interessante Themen, die es wert sind, mit deiner Jugendgruppe erkundet zu werden.

👉🏼
Lass deine Jugendlichen zu Beginn den Haupttext lesen, der in dieser Folge von The Chosen behandelt wird.

📖  Lest Johannes 5,1-13

💬 Erkläre: Zur Zeit des Neuen Testaments war es üblich, dass die Menschen glaubten, dass bestimmte Orte, wie der Teich von Bethesda wundersame Heilkräfte haben. Einige Juden glaubten vielleicht, dass dies daran lag, dass Gott diese Orte gesegnet hatte, aber andere glaubten, dass diese Heilzentren mit heidnischen Göttern wie Asklepios verbunden waren.
Der Teich von Bethesda war dafür bekannt, dass er Menschen nur zu einer bestimmten Zeit heilte – wenn das Wasser aufgewühlt war. Wahrscheinlich war es eine unterirdische, heiße Quelle. Nur die erste Person, die das aufgewühlte Wasser erreichte, wurde geheilt.
Invaliden – Menschen mit Lähmungen, Verletzungen oder Geburtsfehlern – versammelten sich oft an diesen wundersamen Orten wie Bethesda, in der Hoffnung, dass ihre Krankheiten geheilt werden. Manche hatten Familienmitglieder, die sie von zu Hause hin und her trugen und ihnen bei Bedarf halfen, aber andere waren im Grunde obdachlos und mussten betteln, um Essen und Pflege zu bekommen.

Was glaubt ihr, wie es war, eine Person zu sein, die an Tümpeln wie Bethesda wartete, in der Hoffnung, dass eine Krankheit oder Behinderung geheilt wird? Was für Gefühle würdet ihr dabei empfinden?
In dieser Geschichte sieht Jesus den Kranken am Teich von Bethesda liegen und fragt ihn: »Willst du geheilt werden?« Wie würdet ihr reagieren, wenn euch jemand diese Frage stellen würde, nachdem ihr fast 40 Jahre lang behindert gewesen seid?
Was glaubst du, warum Jesus ihm diese Frage gestellt hat? Was denkt ihr, meinte er damit? 
Beachtet, dass der Mann nicht direkt auf die Frage von Jesus antwortet. Statt zu sagen, dass er gesund werden will oder nicht, erklärt er, warum er denkt, dass er nicht gesund werden kann – er hat niemanden, der ihn in den Teich setzt, wenn dieser aufgewühlt wird. Jesus sagt ihm dann einfach, dass er aufstehen und gehen soll, und schon ist er geheilt. Was denkt ihr, sollen wir daraus schließen?
👉🏼
Erkläre, dass wir in dieser Folge von The Chosen Staffel 2 viele dieser Fragen auf fantasievolle Weise erforschen und die Details ausfüllen werden, über die uns die Bibel im Unklaren lässt.

Rückblick

Wer sind die Jünger, die Jesus bisher gefolgt sind?
In Folge 2 von The Chosen Staffel 2 begegnete Jesus einem Mann, der seine Karriere in den Sand gesetzt hatte. Wer war er? Was hat er getan?
Welche Jünger scheinen die potenziellen Anführer der Gruppe zu sein?
In Folge 6 von The Chosen Staffel 1 sah sich Jesus dem Widerstand eines Pharisäers in Kapernaum gegenüber. Kannst du dich an seinen Namen erinnern? Warum war er wütend auf Jesus?

Folge anschauen

🎬 Seht euch The Chosen Staffel 2 Folge 4 an.

Diskussion

Was ist euch an dieser Folge aufgefallen? Welche Szenen waren für euch besonders interessant oder bewegend? 
Welche Fragen habt ihr zu den Ereignissen?
Ist die Heilung des kranken Mannes am Teich Bethesda so verlaufen, wie ihr es erwartet habt?

💬 Erkläre: Um zu erklären, warum der Kranke im Johannesevangelium zu Jesus sagt, dass er niemanden hat, der ihn ins Wasser legt, wird in dieser Folge von The Chosen dargestellt, dass er einen Bruder hat, der ihn verlassen hat, um ein Leben als jüdischer Zelot zu führen.
Erinnere dich daran, dass das Land Israel zur Zeit des Neuen Testaments vom Römischen Reich besetzt war, das es einige Jahrzehnte zuvor erobert hatte. Wie The Chosen an verschiedenen Stellen gezeigt hat, wurden die Römer von den meisten Juden gehasst, da sie sie als unterdrückerische Feinde betrachteten.
Die Zeloten waren eine Gruppe von Juden, die glaubten, dass Gott sie berufen hatte, das Römische Reich mit physischer Gewalt zu stürzen. Einige dieser Zeloten, die als Sicarii bekannt waren, verübten Terroranschläge und Morde an Römern und Juden, die mit dem Römischen Reich kooperierten.
Jesus kannte wirklich einen Zeloten namens Simon. Die Evangelien erzählen uns fast nichts über ihn, aber sie führen ihn alle als einen der zwölf Jünger auf. The Chosen stellt Simon den Zeloten als Bruder von Jesse dar, dem Kranken, den Jesus am Teich Bethesda heilt, aber dieses Detail stammt nicht aus den Evangelien. The Chosen verbindet diese beiden Figuren kreativ miteinander, um eine Aussage zu treffen.

Was glaubst du, warum The Chosen Simon, den Zeloten, und Jesse, den Invaliden, zu Brüdern gemacht hat? 
Wie wirkt es sich auf dein Bild von Jesse aus, dass er einen Bruder hatte, der ihn am Teich zurückließ, um gegen das Römische Reich zu kämpfen? 
Wie wirkt es sich auf dein Bild von Simon dem Zeloten aus, dass er loszog, um ein Zelot zu werden und für die Freiheit der Juden zu kämpfen, während er seinen Bruder hilflos am Teich von Bethesda zurückließ?
Worauf hat Simon, der Zelot, seine Hoffnung gesetzt, dass er gerettet wird? Worauf hat Jesse, der Invalide, seine Hoffnung gesetzt, um Erlösung zu finden? Wie entwickeln sich die Hoffnungen von Simon und Jesse?
Jesse hofft zunächst, dass der Teich von Bethesda ihn von seiner Krankheit erlösen wird, aber er wird enttäuscht. Was entdeckt er anstelle des Teiches als eine viel bessere Hoffnung?
Wenn Simon der Zelot seinen Versuch, den römischen Anführer zu ermorden, durchgezogen hätte, wäre seine Hoffnung auch durch das Eingreifen von Atticus, dem römischen Geheimagenten, enttäuscht worden. Glaubst du, dass er, nachdem er gesehen hat, wie sein Bruder von Jesus geheilt wurde, weiterhin auf die Rettung durch Gewalt hoffen wird?
Auf welche Dinge setzen die Menschen heute ihre Hoffnung? 
Auf welche Weise werden wir von diesen Hoffnungen enttäuscht?
Wie sieht es deiner Meinung nach aus, wenn wir aufhören, unsere Hoffnung auf Dinge zu setzen, die uns enttäuschen, wie der Teich von Bethesda, und stattdessen unsere Hoffnungen auf Jesus richten?

💬 Erkläre: Du hast vielleicht bemerkt, dass Shmuel, der Pharisäer, der sich Jesus in The Chosen Staffel 1 widersetzt hat, zurück ist und sich einer neuen Gruppe von Pharisäern angeschlossen hat. Einige dieser Pharisäer waren Zeugen der Heilung von Jesse und sahen, wie Jesus ihm sagte, er solle aufstehen, seine Matte nehmen und gehen. Da es am Sabbat verboten war, eine Matte mit sich herumzutragen, können wir davon ausgehen, dass ihr Konflikt mit Jesus in der nächsten Folge von The Chosen Staffel 2 zur Sprache kommen wird.

Bonuskommentar

Warum wird Johannes 5,14-15 in dieser Folge ausgelassen?

Während The Chosen Staffel 2 Folge 4 mit einem fröhlichen Schluss endet, bei dem Jesse voller Dankbarkeit gegenüber Jesus auf seinen neuen Beinen tanzt, endet der ursprüngliche Bericht dieser Geschichte im Johannesevangelium viel ambivalenter.

📖 Lies Johannes 5,10-16

Das Ende dieser Geschichte im Johannesevangelium scheint darauf hinzudeuten, dass der Kranke, nachdem er von Jesus geheilt wurde, zu einem Spitzel wird und Jesus bei den Pharisäern anzeigt. Die undurchsichtige Situation des Invaliden wird noch dadurch unterstrichen, dass seine Heilung in Johannes 5 eng mit der Heilung des Blindgeborenen in Johannes 9 und der viel gläubigeren Reaktion des Blinden übereinstimmt.

In Folge 4 der zweiten Staffel von The Chosen sehen wir keine Anzeichen dafür, dass Jesse auf seine Heilung auf eine suspekte Art und Weise reagiert. Hierfür gibt es zwei mögliche Erklärungen. Die Erste ist, dass wir einfach noch nicht an diesem Punkt in der Geschichte angekommen sind. Das würde sehr gut zum Johannesevangelium passen, in dem es darum geht, wie die Menschen anfangs gläubig auf Jesus reagieren, wenn er ein Wunder vollbringt, aber schließlich abfallen, wenn er etwas Unerklärliches nicht tut oder das Wasser zu heiß wird. Die zweite Erklärung ist, dass die Serie ein Happy End für diese Geschichte wollte und sie deshalb stark verändert hat, damit sie an der gewünschten Stelle endet.

#5 »Geister der Vergangenheit«

Einführung

The Chosen Staffel 2 Folge 5 hat eine Menge Kontroversen ausgelöst. Es ist auch eine komplexe Folge, die eine Reihe von Handlungssträngen und Charakteren weiterentwickelt, die bereits in Staffel 2 angelegt wurden:

  • Johannes der Täufer und Jesus treffen sich ein letztes Mal, bevor Johannes aufbricht, um Herodes Antipas zu konfrontieren, und Jesus sieht traurig der Verhaftung und Hinrichtung von Johannes entgegen.
  • Rama kämpft darum, von Maria Magdalena Hebräisch lesen zu lernen.
  • Maria Magdalena stellt sich den buchstäblichen und metaphorischen Dämonen ihrer Vergangenheit.
  • Simon der Zelot macht sich auf die Suche nach Jesus, wird den Jüngern vorgestellt und gelobt ihnen seine Treue.
  • Bei seinen Nachforschungen über Simon den Zeloten entdeckt Atticus Aemilius, dass die Anhänger Jesu ihn für den Messias halten.
  • Matthäus hat weiterhin Schwierigkeiten, sich unter die Jünger Jesu zu mischen und gerät in Konflikt mit Thomas.
  • Shmuel und sein Freund Yanni versuchen herauszufinden, wie sie den Sanhedrin so manipulieren können, dass er Jesus anklagt.
  • Jesus macht sich daran, die Bergpredigt zu verfassen.

Wenn dir das viel vorkommt, dann ist es das auch. The Chosen Staffel 2 Folge 5 deckt viel ab, um der gesamten Staffel mehr Richtung und Schwung zu geben, und deshalb ist es wichtig, bei der Diskussion mit Jugendlichen selektiv vorzugehen. Dieser Guide konzentriert sich vor allem auf Johannes den Täufer und geht auch kurz auf das Thema der Konfrontation mit Dämonen ein, das in der Folge ebenfalls eine wichtige Rolle spielt.

👉🏼
Um die Diskussion zu beginnen, versuch ein Bild davon zu bekommen, was deine Jugendlichen bereits über Johannes wissen.
Viele Jugendliche werden wissen, dass Johannes der Täufer Jesus auf irgendeine Weise vorbereitet und dass er Jesus getauft hat. Vielleicht erinnern sie sich daran, von seiner einzigartigen Kleidung und seiner seltsamen Ernährung gehört zu haben. Über Johannes' Konflikt mit Herodes Antipas, seine Verhaftung und sein endgültiges Schicksal werden die Jugendlichen weniger wissen. Obwohl diese Details in gewisser Weise als »Spoiler« betrachtet werden könnten, ist es wichtig für die Jugendlichen zu wissen, was auf sie zukommt. Ohne das Wissen um das Schicksal von Johannes wirkt das Treffen zwischen Jesus und Johannes ein wenig willkürlich und deplatziert, und die starke dramatische Ironie, die The Chosen anstrebt, wird vermisst. Das ist keine »Wendung«, die The Chosen zu verbergen versucht; es ist ein Untergang, den die Serie vorhersieht und auf den sie mit trauriger Ernsthaftigkeit zusteuert.
Wer war Johannes der Täufer? Was erzählt uns das Neue Testament über ihn?

📖  Lest Matthäus 3,1-17, Matthäus 11,1-19 und Matthäus 14,1-13a

👉🏼
Bevor du diese Abschnitte liest, solltest du deinen Jugendlichen klarmachen, dass du unmöglich alles erklären und besprechen kannst. Du könntest darauf hinweisen, dass viele dieser Ereignisse wahrscheinlich irgendwann in The Chosen selbst aufgegriffen werden. Sag ihnen, dass sie sich vorerst auf die Identität von Johannes dem Täufer und seine Beziehung zu Jesus konzentrieren sollen. 
Welche Fragen habt ihr? Was war schwer zu verstehen?
Wer ist Johannes der Täufer nach diesen Abschnitten? Wie wird er beschrieben? Welche Rolle hat er gespielt? 
Wie war die Beziehung zwischen Jesus und Johannes dem Täufer? Wie sahen sie sich gegenseitig?
👉🏼
Vielleicht möchtest du die Dinge noch etwas mehr aufschlüsseln. Vor allem die Taufe von Johannes und ihre Bedeutung könnte für deine Jugendlichen verwirrend sein, vielleicht sogar besonders, je nachdem, wie die Taufe in deiner Kirche praktiziert und verstanden wird. Denke aber daran, dass diese Zeit nur dazu dient, den Jugendlichen einen Denkanstoß zu geben.

Rückblick

Was ist in der letzten Folge passiert?
Wovor hat Jesus Maria in Staffel 1 gerettet? Wissen wir außer über ihre Dämonen auch etwas über Marias altes Leben, bevor sie Jesus begegnet ist? (die Sache mit »dem roten Viertel«)
Matthäus, Rama und Maria Magdalena sind Außenseiter in der Gruppe. Welches Wissen fehlt ihnen, das die anderen haben? Was haben sie in Folge 2 von The Chosen Staffel 2 beschlossen, zu tun?

Folge anschauen

🎬 Seht euch The Chosen Staffel 2 Folge 5 an.

Diskussion – Teil 1: Johannes der Täufer

Was ist euch an dieser Folge aufgefallen? Welche Szenen waren für euch besonders interessant oder bewegend? 
Welche Fragen habt ihr zu den Ereignissen?
Wie würdet ihr die Charaktere Johannes des Täufers beschreiben, wie sie in The Chosen dargestellt wird? Passt sie zu dem, wie du ihn dir vorgestellt hast?
Was ist dir an der Art und Weise aufgefallen, wie Jesus und Johannes der Täufer zueinander standen?
Was ist dir in ihrem Umgang miteinander aufgefallen? Was hat dich überrascht?
Worüber waren sie sich uneinig? Inwiefern spiegelten ihre Meinungsverschiedenheiten ihre einzigartigen Missionen wider?
Was ist dir an der Art und Weise aufgefallen, wie Johannes und Jesus über ihre Meinungsverschiedenheiten sprachen und zu einem Verständnis füreinander kamen?
Warum ist Jesus am Ende traurig?
Am Ende erinnert Jesus Johannes den Täufer daran, auf Gottes Stimme zu hören, wenn er Herodes Antipas zur Rede stellt. Warum ist es wichtig, auf Gottes Stimme zu hören, wenn man mit dem bösen Verhalten anderer konfrontiert wird?
Jesus bestätigt, dass Johannes der Täufer das tut, was er tun sollte, aber er ist auch traurig über das Leid, das Johannes erfahren wird. Hattest du schon mal einen Moment, in dem das, wozu Gott dich berufen hat, Leiden bedeutete? Glaubst du, dass Jesus traurig war, dich leiden zu sehen?

Diskussion – Teil 2: Konfrontation mit Dämonen

Erkläre: Johannes der Täufer war dafür bekannt, dass er korrupten menschlichen Autoritäten wie Herodes Antipas mutig entgegentrat und Gottes Wort verkündete.
So wie Johannes Herodes mutig entgegentritt, stellen sich auch mehrere andere Figuren mutig einer dämonischen Macht entgegen, die sich selbst als Belial bezeichnet. Insbesondere sehen wir, wie Belial Maria gegenübertritt und sie Lilith nennt, den alten Namen, den sie trug, als sie besessen war – ganz am Anfang von The Chosen Staffel 1.
Im Laufe der Folge scheint Maria auch ihr Trauma aus der Vergangenheit zu verarbeiten, das durch die Begegnung mit römischen Soldaten ausgelöst wurde (Anmerkung: In Folge 1 wird angedeutet, dass sie Opfer eines sexuellen Übergriffs durch einen römischen Soldaten war). Gegen Ende der Folge kehrt sie in ihr altes Leben zurück.
Wenn sich jemand mit einem Trauma oder einer Sünde aus der Vergangenheit auseinandersetzt, sagen wir oft, dass er sich seinen Dämonen stellt. Vielleicht will The Chosen, dass wir eine Verbindung zwischen Marias Auseinandersetzung mit einem buchstäblichen Dämon aus ihrer Vergangenheit und ihrer Auseinandersetzung mit ihrem Trauma sehen.

Hattest du wie Maria schon einmal das Gefühl, dass du in der Vergangenheit eine schwierige Erfahrung gemacht hast, an die du dich nicht erinnern wolltest?
Als Maria versucht, den Dämon allein zu bekämpfen, überwältigt er sie fast, aber als Jesus auftaucht, wird der Dämon überwältigt. Warum ist es wichtig, Jesus einzuladen, bei uns zu sein, wenn wir uns mit unserer Vergangenheit oder den tiefen Problemen in uns auseinandersetzen?

#6 »Ungesetzlich«

Einführung

The Chosen Staffel 2 Folge 6 jongliert, wie Folge 5, mit mehreren Handlungssträngen:

  • Matthäus und Simon Petrus spielen auf der Suche nach Maria Magdalena »Buddy Cop« [Buddy Cop ist ein Film- und Fernsehgenre, in dem es um zwei Menschen mit sehr unterschiedlichen und widersprüchlichen Persönlichkeiten geht, die zusammenarbeiten müssen, um ein Verbrechen aufzuklären und/oder Kriminelle zu besiegen, und dabei manchmal voneinander lernen.]
  • Maria Magdalena wird rückfällig und verfällt wieder in ein Leben mit Alkohol und Glücksspiel, bis Jesus ihr vergibt und sie wieder aufbaut.
  • Maria (die Mutter von Jesus) lehrt Rama, wie es ist, Gott zu vertrauen, wenn man arm ist
  • Thomas macht sich Sorgen, dass dem Lager das Essen ausgeht.
  • Johannes und Jakobus (die Söhne des Zebedäus) denken kurz darüber nach, dass es noch so vieles gibt, was sie nicht verstehen, wenn sie Jesus folgen.
  • Die Jünger trauern über die Nachricht von der Verhaftung Johannes des Täufers und überlegen kurz, ob sie Zeloten holen sollen, um ihn zu befreien.
  • Shmuel und Yanni versuchen erfolglos, Jesus wegen Ketzerei vor Gericht zu bringen.
  • Jesus nimmt die Mannschaft mit in eine abgelegene Synagoge, heilt einen Mann am Sabbat, lässt die Jünger Getreide vom Feld essen und wird daraufhin von den Synagogenführern beschimpft.

Die erste Hälfte von Folge 6 konzentriert sich auf das Drama um Marias Rückfall und die Bemühungen von Matthäus und Simon, sie zu finden und zu Jesus zurückzubringen. Die zweite Hälfte von Folge 6 gipfelt in den Sabbat-Streitigkeiten zwischen Jesus und den Leitern einer örtlichen Synagoge. Was diese scheinbar unzusammenhängenden Handlungen miteinander verbindet, ist, wie der Titel schon andeutet, das Thema, dass Gott Barmherzigkeit der persönlichen Gerechtigkeit vorzieht und dies durch die genaue Einhaltung der rituellen Regeln demonstriert. Das ist es, was deine Jugendlichen in dieser Stunde erforschen werden.

👉🏼
Wenn du das Konzept des Sabbats aus Staffel 1 Folge 2 mit deinen Jugendlichen noch nicht behandelt hast, ist zu empfehlen, einige der Elemente in die Besprechung dieser Folge einzubauen. Der Fokus im Guide für diese Folge liegt auf der Verbindung des Sabbats und Gottes Barmherzigkeit.

📖  Lest Jesaja 58,1-14

💬 Erkläre: Oft assoziieren wir Fasten und Sabbat mit persönlicher Hingabe und Spiritualität.
Zur Zeit des Neuen Testaments wurden Sabbat und Fasten von vielen als Werke der persönlichen Rechtschaffenheit angesehen, die notwendig waren, um Gott zu gefallen und als gute jüdische Gläubige zu gelten.
Hunderte von Jahren vor dem Neuen Testament hatte der Prophet Jesaja jedoch einen anderen Umgang mit Sabbat und Fasten im Sinn.

Was sagt Jesaja, worum es beim Fasten wirklich geht? Worauf sollten wir uns seiner Meinung nach konzentrieren?

💬 Erkläre: Es mag so aussehen, als würde Jesaja sagen, dass wir uns nur auf die Armen und Unterdrückten konzentrieren sollen und dass persönliche Hingabe völlig wertlos ist. Die Propheten sprachen oft auf diese übertriebene Weise, um die Aufmerksamkeit der Menschen zu erregen, aber es ist klar, dass sie nicht wirklich gegen persönliche Hingabe waren. Sie ärgerten sich nur darüber, dass die Menschen oft so sehr von ihrer persönlichen Spiritualität besessen waren, dass sie die Armen völlig ignorierten und nicht bemerkten, wie unterdrückend sie andere behandelten. Sie wollten damit sagen, dass persönliche Andachtsübungen ohne ein Leben der Barmherzigkeit für die Bedürftigen so gut wie wertlos sind.
Obwohl Jesaja hauptsächlich über das Fasten spricht, ist es klar, dass er den Sabbat genauso sieht. Wenn er sagt, dass der Sabbat keine Zeit für »dein Vergnügen« ist, meint er damit nicht, dass der Sabbat langweilig sein muss. Er bezieht sich auf den Abschnitt weiter oben, in dem »dein Vergnügen« bedeutet, andere Menschen arbeiten zu lassen, während du damit beschäftigt bist, religiös zu sein. Der Punkt ist, dass es am Sabbat darum geht, anderen Ruhe zu gönnen, und nicht darum, andere zum Arbeiten zu verdonnern, während wir eine religiöse Show veranstalten.

📖  Lest Matthäus 12,1-8

💬 Erkläre: Weil die Pharisäer den Sabbat so sehr als Zeichen persönlicher religiöser Hingabe und Rechtschaffenheit ansahen, entwickelten sie ein ausgeklügeltes Regelwerk, das nicht in der Bibel steht, um zu regeln, was man am Sabbat tun durfte und was nicht.
Während die Bibel den Menschen verbot, am Sabbat auf den Feldern zu arbeiten, gingen die Pharisäer noch weiter und verboten hungrigen Menschen, ein wenig Essen von einem Halm abzubeißen, um daran zu kauen.
Wie Jesaja glaubte auch Jesus, dass der Sabbat nicht nur ein Zeichen der persönlichen Hingabe ist. Es ging darum, die Armen und Unterdrückten zu befreien. Deshalb war er empört, dass die Pharisäer seine armen, hungrigen Jünger so kritisierten.
Aber Jesus geht in seiner Antwort an die Pharisäer noch weiter. Er bezieht sich auf eine Geschichte über die hungrigen Männer Davids, die das verbotene Brot im Tempel aßen. Er spielt auch darauf an, dass die Leviten und Priester das Arbeitsverbot am Sabbat brechen, um im Tempel zu dienen. Dann erklärt er, dass er selbst »etwas Größeres als der Tempel« ist – und deshalb sollten seine Jüngerinnen und Jünger frei sein, das zu tun, was sie brauchen, um ihm zu folgen.

ℹ️
Dies ist ein wenig lang und belehrend für eine Einleitung. Aber, viele dieser Konzepte sind hilfreich, um den Rahmen für das zu schaffen, was in der Folge passiert.

Rückblick

👉🏼
Da das Intro zu Folge 6 etwas lang ist, halte den Rückblick etwas kürzer. 
Welche Rolle hat Maria unter den Jüngern gespielt, besonders für Matthäus und Rama?
Warum war Maria in der letzten Folge so verzweifelt? Wohin ist sie aufgrund der traumatischen Erinnerungen an ihre Vergangenheit am Ende der Folge gegangen?
Was war der Plan von Johannes dem Täufer am Ende der letzten Folge?
Was hatten Shmuel, der Pharisäer, und sein Freund Yanni in der letzten Folge vor? Was hat Jesus in Folge 4 getan, um sie wütend zu machen?

Folge anschauen

🎬 Seht euch The Chosen Staffel 2 Folge 6 an.

Diskussion

Was ist euch an dieser Folge aufgefallen? Welche Szenen waren für euch besonders interessant oder bewegend? 
Welche Fragen habt ihr zu den Ereignissen?
In der Folge sahen wir, wie Maria in ihren alten Lebensstil zurückfiel, den sie hatte, bevor sie Jesus begegnete. Was habt ihr gedacht/gefühlt, als ihr gesehen habt, wie Maria sich verhalten hat?
Als Matthäus und Simon Maria schließlich finden, zögert sie, zu Jesus zurückzukehren. Warum? Was meint ihr, fühlt sie?
Hattet ihr schon einmal das Gefühl, dass Jesus euch von einer Sünde erlöst hat, ihr dann aber später wieder in diese Sünde zurückgefallen seid? Wie hat sich das für euch angefühlt?
Wie sollten wir eurer Meinung nach reagieren, wenn wir feststellen, dass ein Freund oder eine Freundin in eine alte Sünde zurückgefallen ist? Was wäre hilfreich zu sagen? Was wäre nicht hilfreich?
Wie reagiert Jesus auf Maria, als sie zu ihm zurückkehrt? Glaubt ihr, dass er diese Einstellung auch euch gegenüber hat?
Als Jesus Maria vergab – wo waren sie da? [sein Zelt]
Erinnert sich jemand an ein anderes berühmtes Zelt aus dem Alten Testament? [die Stiftshütte]
ℹ️
Die letzten beiden Fragen mögen zufällig erscheinen, aber sie dienen als Brücke, um die beiden Hälften der Folge zu verbinden. Auch wenn die Verbindung zwischen Zelt und Stiftshütte womöglich nicht beabsichtigt ist, lohnt es sich, deine Jugendlichen darauf hinzuweisen, um ihnen die Verbindung zwischen der Handlung um Maria und dem Sabbat zu verdeutlichen.

💬 Erkläre: Im Alten Testament war die Stiftshütte ein Ort, an dem das Volk Gottes seiner barmherzigen Gegenwart begegnete und Reinigung und Vergebung für seine rituellen Verunreinigungen erfuhr. Und auf ähnliche Weise begegnet Maria Jesus, Gottes barmherziger Gegenwart auf Erden, in einem Zelt und erfährt Reinigung und Vergebung für ihre Sünden.
Die Vorstellung, dass Jesus Gottes barmherzige Gegenwart ist, steht auch in Verbindung mit dem Streit zwischen den Synagogenführern und Jesus am Ende der Folge. Jesus beschreibt sich selbst als etwas, das größer ist als der Tempel, um damit zu sagen, dass er Gottes barmherzige Gegenwart auf Erden ist. So wie die Tempelarbeiter nicht alle detaillierten Sabbatregeln befolgen müssen, sollten auch seine eigenen Jünger nicht so pingelig mit den Sabbatregeln sein, wenn sie damit beschäftigt sind, ihm zu dienen.
Das Ziel der Folge scheint zu sein, dass es Jesus und seinem Vater wichtiger ist, Sündern wie Maria und hungrigen Männern und Frauen wie den Jüngern Barmherzigkeit zu erweisen, als sich darum zu kümmern, ob wir all die detaillierten Regeln, die Menschen für persönliche Handlungen wie Opfer und Sabbat entwickelt haben, perfekt befolgen.

Was glaubt ihr, wie würde es heute aussehen, wenn wir uns auf Kosten der Barmherzigkeit (Fürsorge für Sünder und Bedürftige) darauf konzentrieren würden, in Sachen »Opfer« (Handlungen der persönlichen Rechtschaffenheit und Frömmigkeit) korrekt zu handeln?
Was glaubt ihr, zu wem beruft Gott euch heute, um Barmherzigkeit zu üben?

#7 »Rechenschaft«

Einführung

Staffel 1 von The Chosen endete damit, dass Prätor Quintus anordnete, dass Jesus von Nazareth zum Verhör festgehalten werden sollte. Dieser Plan, der die meiste Zeit von Staffel 2 in der Schwebe blieb, taucht in Episode 7 endlich wieder auf, als Atticus Quintus über den Aufenthaltsort von Jesus berichtet und ein Trupp Soldaten losgeschickt wird, um Jesus zum Verhör herzubringen. Die mögliche Verhaftung Jesu führt zu einer kleinen Krise unter den Jüngern, da sie darüber debattieren, ob sie Jesu Anweisung, friedlich zu warten, folgen oder stattdessen versuchen sollen, ihn zu befreien, sei es durch Bitten oder mit Gewalt. Unterwegs entdecken Andreas und Philippus, dass der geheilte Gelähmte und seine äthiopische Freundin von den Wundern Jesu erzählen und für Aufsehen sorgen. Andreas macht sich Sorgen, dass die Römer auf Jesus reagieren und ihn niederschlagen könnten, so wie Herodes Johannes den Täufer niederschlug. Der größte Teil der Handlung ist außerbiblisch (mit Ausnahme einer kurzen Szene am Ende, in der die Jünger Jesus bitten, ihnen das Beten beizubringen). Aber es lohnt sich, das Thema, wie man sich unter Druck verhält, mit den Jugendlichen zu erforschen, und darum geht es in der Besprechung dieser Folge.

📖  Lest Matthäus 10,24-39

💬 Erkläre: Jesus hielt diese Rede zu seinen Jüngern, als er sie auf die Mission schickte, das Evangelium in allen Städten Israels zu verbreiten. Er wusste, dass sie auf viel Widerstand stoßen würden, und er wollte sie darauf vorbereiten, mit dem Druck weise und in einer Weise umzugehen, die Gott ehrt.
Das werden wir in The Chosen zwar noch nicht sehen, aber diese Szene zeigt einige der Herausforderungen auf, die es mit sich bringt, Jesus unter hohem Druck und gefährlichen Umständen nachzufolgen, was im Mittelpunkt der heutigen Folge stehen wird.

Hat euch der Teil überrascht, in dem Jesus sagt, dass er nicht gekommen ist, um Frieden zu bringen, sondern ein Schwert und die Familienmitglieder gegeneinander aufzubringen? Was denkt ihr, was er damit meint?
Welche Situationen gibt es, in denen die Nachfolge Jesu zu Konflikten führen kann? Wo könnte euch die Nachfolge Jesu in Schwierigkeiten bringen?
Wie sind wir versucht, in Situationen zu reagieren, in denen die Nachfolge Jesu uns in Schwierigkeiten bringen könnte?
Welche Anweisungen und Weisheiten gibt Jesus, um diese schwierigen Situationen zu meistern? Was will er konkret von uns?
Warum ist es wichtig, dass wir diese Anweisungen befolgen? Wie kann es uns helfen, Jesus zu gehorchen, wenn der Druck groß ist?

Rückblick

In Folge 7 wird erwartet, dass du dich an einige Charaktere aus Staffel 1 erinnerst, die wir in The Chosen Staffel 2 noch nicht gesehen haben, und deshalb ist eine kurze Zusammenfassung besonders wichtig.

Welche Wunder hat Jesus in Staffel 1 von The Chosen vollbracht? Welches Wunder hat besonders viel Aufsehen erregt? (Heilung des Gelähmten in Staffel 1 Episode 6) Wer hat diese Heilung sonst noch möglich gemacht? (die äthiopische Freundin)
Was sagte Jesus während dieser Heilung zu Shmuel und Yussif, das sie so wütend machte?
In Staffel 2 Episode 4 von The Chosen führte Jesus eine weitere umstrittene Heilung eines kranken Mannes am Teich von Bethesda durch. Warum waren Shmuel und sein Freund Yanni so wütend über diese Heilung?
In der letzten Folge sorgte Jesus für noch mehr Kontroversen über den Sabbat. Was hat er getan? Und was hat er zu den Synagogenführern gesagt?
Was geschah in der letzten Folge sonst noch Wichtiges?
Wer war Quintus? Quintus war in Staffel 1 von The Chosen auch über die Heilung des Gelähmten wütend. Warum war das so? Und welche anderen Gründe hatte er, wütend auf Jesus zu sein?
Wer war Gaius? Wie war seine Beziehung zu Matthäus in Staffel 1?

Folge anschauen

🎬 Seht euch The Chosen Staffel 2 Folge 7 an.

Diskussion

Was ist euch an dieser Folge aufgefallen? Welche Szenen waren für euch besonders interessant oder bewegend? 
Welche Fragen habt ihr zu den Ereignissen?
Nachdem die Römer Jesus mitgenommen haben, fangen die Jünger sehr schnell an, miteinander zu streiten und unhöfliche Bemerkungen zu machen. Was denkt ihr, was sie dazu veranlasst hat, so zu handeln?
Wenn ihr euch unter Druck gesetzt fühlst, streitet ihr dann manchmal mit anderen und gebt leichter unhöfliche Kommentare ab?
Was denkt ihr, wie eine gute Reaktion in einer solchen Drucksituation aussehen würde? Was hat Jesus den Jüngern am Ende der Episode erklärt?
Andreas hatte in dieser Folge wirklich zu kämpfen. Wer von euch kann nachvollziehen, wie er auf die Verhaftung von Jesus reagiert hat?
Später versucht Andreas, die Freundin des Gelähmten davon abzuhalten, ihr Zeugnis über Jesus mit anderen zu teilen. Und warum? Was denkt ihr, wer recht hatte, Andreas oder die Frau? 
Was hast du über die Begegnung zwischen Jesus und Quintus gedacht? Was ist dir daran aufgefallen, wie Jesus reagiert hat?

#8 »Jenseits der Berge«

Einführung

In Folge 8 macht The Chosen Staffel 2 das, was The Chosen am besten kann: eine Bibelszene (die Bergpredigt) in einen emotionalen Kontext stellen. Aber nicht nur das: In Folge 8 lernen wir endlich den letzten und berüchtigtsten der 12 Jünger kennen, Judas Isakariot. In erster Linie konzentriert sich aber dieser Guide zu Folge 8 auf das, was die Hauptaussage der Folge zu sein scheint – dass Jesu kraftvolle Lehren nicht, wie wir vielleicht annehmen, einfach ein Überfluss seines eigenen göttlichen Genies waren, sondern vielmehr die Frucht der Zusammenarbeit seines gesamten Teams von Jüngern, die mit ihm zusammenarbeiteten. Das passt gut zu dem, was der Prolog von Staffel 1 von The Chosen Staffel 2 darüber gezeigt hat, dass die Entstehung der Schrift auch ein Prozess ist, und sollte hoffentlich den Blick deiner Jugendlichen auf ihre eigene Fähigkeit erweitern, etwas zu Jesu aktuellem Werk beitragen zu können.

Falls du Folge 8 von The Chosen Staffel 2 noch nicht gesehen hast, sei dir bewusst: Wir sehen nicht, wie Jesus die Bergpredigt hält. Wie Dallas Jenkins nach der Premiere erklärte (und da stimme ich ihm zu), würde eine mehr als 30-minütige Predigt in einer dramatischen, seriellen Geschichte wie The Chosen nicht wirklich gut funktionieren. Stattdessen haben wir in der zweiten Staffel von The Chosen nur Bruchstücke der Predigt gesehen, und in Folge 8 geht es direkt darauf zu. Deshalb lohnt es sich, mit deinen Jugendlichen einen Teil der Predigt durchzulesen, bevor du Episode 8 ansiehst. Vielleicht wollt ihr ja irgendwann Matthäus 5-7 komplett mit eurer Gruppe lesen, aber für diese Lektion reicht es aus, wenn deine Jugendlichen den Anfang lesen, denn dieser Abschnitt spielt eine wichtige Rolle in der Folge.

📖  Lest Matthäus 5,1-16

💬 Erkläre: Das Wort »gesegnet« ist nicht dasselbe Wort, mit dem man sagen würde: »Gott hat mich mit so viel gesegnet.« Man könnte es auch mit »Glück« oder vielleicht sogar mit »glücklich« übersetzen. Es ist eine Art zu sagen, dass du an der richtigen Stelle bist, um ein gutes und blühendes Leben zu erleben.
Die Seligpreisungen (ein lateinisches Wort für »Segnungen«) sollen keine Liste von Regeln sein, die wir befolgen müssen, um die Anerkennung Jesu zu bekommen. In den meisten Fällen müssen wir uns nicht unbedingt bemühen, sie zu befolgen. Stattdessen sollen sie auf die Art von Menschen hinweisen, die am Ende ein blühendes Leben in Jesu Reich erleben werden.
Wenn Jesus vom »Himmelreich« spricht, meint er damit nicht nur, dass wir in den Himmel kommen. Das Himmelreich (auch Reich Gottes genannt) ist überall dort - im Himmel oder auf der Erde – wo Gottes Herrschaft errichtet wird. Obwohl wir wissen, dass das Reich Gottes eines Tages vollkommener sein wird, wenn Jesus wiederkommt, hat Jesus schon während seines ersten irdischen Dienstes verkündet, dass das Reich Gottes gekommen ist (Markus 1,15).
Salz ist sowohl ein Konservierungsmittel, das verhindert, dass Lebensmittel verderben, als auch ein Geschmacksverstärker, der sie besser schmecken lässt. Zu Jesu Zeiten, als es noch keine Kühlschränke und andere Konservierungsmittel gab, war Salz noch wertvoller.

Wie würdet ihr mit euren eigenen Worten die Menschen beschreiben, die nach Jesu Worten gesegnet sind?
Fallen euch konkrete moderne Beispiele von Menschen ein, die zu jedem Typus passen könnten?
Welche allgemeinen Tendenzen oder Merkmale könnt ihr erkennen? Was haben diese Typen von Menschen gemeinsam?
Viele der Menschen, die Jesus erwähnt, scheinen in den Augen der Welt unglücklich zu sein. Warum hält Jesus sie für gesegnet?
Was denkt ihr, bedeutet es für Gottes Volk, Salz und Licht zu sein?
Gibt es Wege, wie die in den Seligpreisungen genannten Menschen besonders begabt sind, Salz und Licht für die Welt zu sein?

Rückblick

Wie Folge 7 erwartet auch Folge 8, dass du dich an einige Figuren aus Staffel 1 erinnerst, die wir in The Chosen Staffel 2 noch nicht gesehen haben. Hier sind ein paar Fragen, die dabei helfen, relevante Informationen aus früheren Folgen zu rekapitulieren.

Wie gut sind die Jüngerinnen und Jünger in Staffel 2 miteinander ausgekommen? Wo gab es immer wieder Konflikte und Spannungen?
Lasst uns überprüfen, wer einige der Jünger sind. Wer war Nathanael, bevor er Jesus begegnete? Erinnert sich jemand daran, was er durchmachte, als er Jesus begegnete?
Wer war Maria Magdalena, bevor sie Jesus begegnete? Inwiefern hat ihre Vergangenheit ihr in Staffel 2 zu schaffen gemacht? Wie hat Jesus darauf reagiert?
Es gibt zwei Brüderpaare: Jakobus und Johannes, die Söhne des Zebedäus, und Simon und Andreas. Wie würdet ihr jedes Paar beschreiben?
In Folge 4 von Staffel 2 haben wir einen anderen Simon kennengelernt. Wer war er, bevor er Jesus begegnete? Inwiefern war die Nachfolge Jesu eine Herausforderung für ihn?
Viele der Jünger schauen auf Matthäus herab. Warum eigentlich? Aber welche besonderen Gaben konnte er beisteuern?
In Staffel 1 hat Maria Magdalena nach ihrer Dämonenaustreibung ein Sabbatmahl für andere Ausgestoßene – und Jesus – veranstaltet. Erinnert sich jemand an einen ihrer anderen Gäste?

Folge anschauen

🎬 Seht euch The Chosen Staffel 2 Folge 7 an.

Diskussion

Was ist euch an dieser Folge aufgefallen? Welche Szenen waren für euch besonders interessant oder bewegend? 
Welche Fragen habt ihr zu den Ereignissen?

💬 Erkläre: Normalerweise denken wir, dass Jesus seine kraftvollen Lehren durch seine unvergleichliche göttliche Weisheit ganz allein zustande gebracht hat.
Obwohl Jesus ganz Gott war, hat er sich in seiner Menschwerdung freiwillig von anderen abhängig gemacht. Am deutlichsten wird das, wenn wir uns Jesu Kindheit anschauen, als er in allen Belangen von seinen Eltern abhängig war. Doch auch als Erwachsener war Jesus auf andere angewiesen. Als Jesus seine Jüngerinnen und Jünger um sich scharte, tat er das nicht nur, um sie zu lehren. Es ging auch darum, dass sie auf sinnvolle Weise dazu beitragen konnten, seinen Dienst zu ermöglichen. Jesus verließ sich auf seine Jüngerinnen und Jünger.
Folge 8 von The Chosen Staffel 2 scheint den wichtigen Beitrag der Jüngerinnen und Jünger zum Dienst Jesu besonders hervorzuheben. Die Bibel berichtet zwar nicht über diese konkreten Handlungen, aber es ist wahrscheinlich, dass die Jüngerinnen und Jünger in vielerlei Hinsicht dazu beigetragen haben, was wir in dieser Folge sehen.

👉🏼
Bitte deine Jugendlichen, zu erzählen, wie jeder der folgenden Jüngerinnen und Jünger zum Erfolg der Bergpredigt beigetragen hat:
  • Matthäus
  • Der große Jakobus, Johannes, Simon (Petrus), Simon (der Zelote) und Thomas
  • Kleiner Jakobus, Nathanael und Thaddäus
  • Judas
  • Maria Magdalena
  • Rama, Maria (die Mutter von Jesus), Tamar und Eden
  • Johannes der Täufer
👉🏼
Beachte sowohl die praktischen Beiträge (z. B. die Suche nach dem Ort, den Bau der Bühne usw.) als auch, wie einige von ihnen ihn inspirierten. Der Aspekt der Inspiration wird besonders in der Szene hervorgehoben, in der Jesus Matthäus die Seligpreisungen vorträgt und wir kleine Rückblicke auf Momente im Laufe der Staffel bekommen, die jede Seligpreisung verkörpern.

Praktische Anwendung

Theoretisch könnte Jesus seine Mission allein erfüllen, aber in Folge 8 haben wir gesehen, wie er sich auf seine Jüngerinnen und Jünger und ihre Beiträge verlassen hat. Inwiefern ist Jesus auch heute noch auf uns und unsere Beiträge angewiesen, um seinen Auftrag zu erfüllen?
Jede Person in Folge 8 leistete aufgrund ihrer Gaben und ihres Hintergrunds einen einzigartigen Beitrag. Was denkt ihr, wie ihr aufgrund eurer Gaben und eures Hintergrunds einen einzigartigen Beitrag leisten könnt?
Sogar Judas, der Jesus schließlich verriet, leistete einen wichtigen Beitrag. Auch wenn es wichtig ist, zu Jesu Mission beizutragen, warum sollten wir vorsichtig sein, den Glauben anderer anhand ihrer Gaben oder ihrer Leistungen zu beurteilen?
Was glaubt ihr, wie sieht Jesus die Beiträge, die wir zu seiner Mission leisten?

Teile diesen Beitrag