Jugendliche sprachen mit Mashable über ihre Gewohnheiten, ihren Stars Direktnachrichten zu schicken, und zeigten Screenshots von diesen ellenlangen, einseitigen Unterhaltungen. Das Konzept unterscheidet sich kaum von dem der Fanpost, nur dass diese Nachrichten sofort und fast ohne Unterbrechung verschickt werden können. Die Textketten sehen wie Tagebucheinträge aus, wenn die Fans ihre Lieblinge über alles »auf dem Laufenden« halten. Vielleicht lassen sie einen Sänger oder eine Sängerin wissen, wie seine/ihre Lieder sie durch eine schwere Zeit getragen haben, oder sie schicken einem Reality-Star eine ausführliche Sprachnachricht über eine heikle Situation in der Familie.

Im August 1989 veröffentlichten Depeche Mode ihren Song »Personal Jesus«, eine zynische Anspielung auf die »Reach out and touch someone«-Kampagne von AT&T.

In vielerlei Hinsicht versprach der Text genau die Art von Erleichterung, die manche Fans jetzt durch das DMen ihrer Lieblings-Promis und Influencer finden:

Fühlst dich fremd und bist ganz allein
Fleisch und Knochen am Telefon
Nimm den Hörer ab, ich mache dich zu einem Gläubigen
Nimm das Zweitbeste, stell mich auf die Probe
Gib mir die Dinge, die du beichten musst.

(Original: Feeling unknown and you’re all alone / Flesh and bone by the telephone / Lift up the receiver, I’ll make you a believer / Take second best, put me to the test / Things on your chest you need to confess.)

Je mehr sich die Dinge ändern, desto mehr bleiben sie gleich. Für einige sind diese Botschaften offensichtlich als Scherz gemeint. Aber andere, die Mashable interviewte, suchen eindeutig nach mehr als nur einem Lacher.

»Es ist ein Ort, an dem du dich aussprechen kannst, ohne dass du dir Sorgen machen musst, dass jemand darauf reagiert. Niemand wird dir unaufgefordert Ratschläge geben, und du musst dir keine Gedanken darüber machen, was sie denken oder sagen werden. Denn realistisch betrachtet wird [Lady Gaga] diese Nachrichten nie lesen, also fühle ich mich einfach sicher, wenn ich sage, was ich sagen will, ohne mir Sorgen um andere machen zu müssen.« – interviewte Frau
Ich möchte das Gefühl haben, es jemandem sagen zu können. (Symbolbild) Foto Mikel Parera, Unsplash.

Eine andere Person sagte: »[Ich schicke Key von SHINee Nachrichten über] Dinge, über die ich eigentlich nicht reden möchte und auch nicht für angemessen halte, zu posten. Aber ich möchte das Gefühl haben, es jemandem sagen zu können.«

Mit anderen Worten: Für manche Menschen entsteht die Motivation, so eine DM zu senden, aus dem Wunsch heraus, einen Ort zu haben, an dem sie verletzlich und ehrlich sein können, ohne Angst vor Ablehnung zu haben.

Für manche Menschen entsteht die Motivation, so eine DM zu senden, aus dem Wunsch heraus, einen Ort zu haben, an dem sie verletzlich und ehrlich sein können, ohne Angst vor Ablehnung zu haben. (Symbolbild) Foto Omar Ramadan, Pexels.

Wissen deine Jugendlichen, dass das Gebet zu unserem himmlischen Vater immer der sicherste und beste Ort ist, an dem wir verletzlich sein können, ohne Angst vor Zurückweisung zu haben? Jesus sagt in Matthäus 6,6: »Wenn du beten willst, dann geh in dein Zimmer, schließ die Tür zu und bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist. Dein Vater, der auch das Verborgene sieht, wird dich dafür belohnen.« Es gibt Belohnungen, wenn wir uns unserem Vater direkt anvertrauen – aber um unseren Jugendlichen zu helfen, diese Belohnungen zu bekommen, müssen wir ein Verständnis dafür entwickeln, dass unser himmlischer Vater keine abstrakte Macht ist, sondern eine reale Person, die sich um uns kümmert – und die »unendlich viel mehr tun kann, als wir erbitten oder uns vorstellen können«.

Beten im Alltag: Wenn wir Jugendlichen zeigen, wie man betet, verändert das alles
Machen wir Menschen zu Jüngern oder ziehen wir geistliche Konsumenten heran? Du kannst als Jugendleiter:in jungen Menschen ein riesengroßes Geschenk machen: Du kannst ihnen helfen, das Gebet für sich zu entdecken.

Beziehungsfragen

Hier sind einige Fragen, die ihr mit euren Jugendlichen besprechen könnt:

  • Was glaubst du, warum jemand einem Prominenten oder Influencer eine DM über sein Privatleben schickt?
  • Hast du schon einmal eine solche Nachricht verschickt? (Keine Verurteilung!)
  • Wie sieht dein Gebetsleben in diesen Tagen aus?
Teile diesen Beitrag