Vom Opfer zum Gestalter: Strategien für den Umgang mit Mobbing und Herausforderungen im Berufsleben mit Martin Scott.

Aufnahme: Martin Scotts Einblick in das »Drama-Dreieck« und dessen Gegenüber, das »Gestalter-Dreieck«. Datum: Mittwoch, 14.02.2024, um 10:00 Uhr.

Viele Situationen in unserem (Berufs-)Leben fühlen sich so an, als würden sie uns in eine passive »Nimm es halt hin!«-Rolle hineindrücken. Als wären wir wieder klein und würden von anderen gemobbt werden. Tatsächlich ist das Drama, das sich beim Mobbing gegenüber einem Opfer auftut, vergleichbar mit vielen anderen Dramen, in die wir uns auch noch als Erwachsene hineingeben. Was kann ich tun, um ein Gestalter zu werden und nicht nur ein Opfer der Umstände meines Lebens zu bleiben? Was könnte ich als Verantwortlicher für Menschen, die mir anvertraut sind, anderen Personen beibringen?

Referent: Martin Scott ist deutschlandweit als Sprecher, Coach & Supervisor (i. Q.), Moderator, Trainer und Berater tätig. Mit seiner sehr eigenen Mischung aus »Deutschlandfunk-reifen Sätzen und norddeutscher Schnoddrigkeit« (Alexander Gentsch, Brüssel) zieht er Zuhörer oftmals in seinen Bann. Seine Fragestellungen provozieren, lassen in seinen Coachings und Beratungsprozessen aber oftmals den Kern einer Sache hervortreten. Mit seiner Familie wohnt Martin Scott am Rande der Region Ruhr, sucht regelmäßig den Aufenthalt in der Natur und liebt die Abgeschiedenheit. Als Botschafter von Tearfund Deutschland setzt er sich für die Überwindung von Armut in Krisengebieten ein.

Sei ein Teil der Zwölf

Wenn nur 12% unserer Leser monatlich 12€ spenden, können wir unsere Arbeit für die Jugendarbeit nachhaltig sichern.