Immer mehr junge Menschen beschreiben Glaubenserfahrungen mit Dekonstruktion. Heißt Dekonstruktion automatisch eine Loslösung von Evangelikalem? Wie ist der Begriff zu verstehen?

Bei Desiring God nimmt Jon Bloom den Begriff »Dekonstruktion« auseinander, der in den sozialen Medien als Synonym für die Loslösung vom evangelikalen Christentum verwendet wird.

What Does ‘Deconstruction’ Even Mean?
What some voices today mean by “deconstruction” is not what the word has meant — and it’s not what it means for all. So what does it mean?
Ausstieg bei den Evangelikalen: Das Tor zurück zur Welt
Frau Minze war über zwanzig Jahre lang Mitglied in einer evangelikalen Freikirche. Dank Twitter ist ihr der Ausstieg gelungen.

Dekonstruktion verstehen

❓ Warum ist es wichtig, dass ich mir die Zeit nehme, um das zu verstehen? — Der Begriff »Dekonstruktion« wurde mit einer Bewegung in Verbindung gebracht, die den evangelikalen Glauben als eine Kraft sieht, die der Welt schadet. Aber wie dieser Artikel erklärt, ist das nur eine mögliche Definition für ein Wort, das inzwischen ziemlich kompliziert geworden ist.

Der Begriff »Dekonstruktion« im wissenschaftlichen Sinne stammt von Jacque Derridas kritischen Theorien über Sprache und Bedeutung. Den eigenen Glauben zu dekonstruieren kann heißen, die bisherige persönliche Bedeutung deines Glaubens, zu zerlegen und zu verwerfen. Aber, es kann sich auch auf eine Glaubenskrise beziehen, die dir ein neues Verständnis von Gott vermittelt.

Ankern.
Dieses Buch ist ein starker Anker gegen gewisse Unterströme der postevangelikalen Theologie, die seit Jahren die apologetischen Fundamente der Kirche unterspülen. Dies führt mittlerweile zu einer ernsthaften Erosion des Glaubens. Alisa Childers beschreibt eindrücklich, was ihren eigenen Glauben ins…
Welche konstruktivistischen Denkfiguren können toxisch und destabilisierend wirken? 
Ungewissheit und Zweifel sind nicht immer ein Feind des Glaubens, sondern können vielmehr der Schatten auf unserem Weg zum Licht sein. (Symbolbild) Foto cottonbro, Pexels.

Blooms Artikel ist besonders hilfreich, weil er Menschen nicht verurteilt, die von sich sagen, dass sie sich inmitten einer »Dekonstruktion« befinden.

Da junge Menschen ihre Glaubenserfahrung gerne mit »Dekonstruktion« beschreiben, ist es wichtig zu verstehen, dass Ungewissheit und Zweifel nicht immer ein Feind des Glaubens sind, sondern vielmehr der Schatten auf unserem Weg zum Licht sein können.
Unterschiedliche Perspektiven zur Dekonstruktion des Glaubens.

Beziehungsfragen

  • Welche Fragen bewegen dich gerade in deiner Beziehung zu Gott?
  • Wo ist es für dich schwer, Gott und sein Handeln zu verstehen?
  • Wo ist für dich Glaube mehr Theorie als Praxis?
Warum der Lockdown eine Herausforderung für die Entwicklung des Glaubens ist: Performativität in einer Pandemie
Glaube bringt Taten hervor, aber Taten bringen auch Glauben hervor – und die Pandemie hat diese Art von aktivem, verkörpertem Glauben ernsthaft behindert. Wie können Jugendleiter:innen reagieren?

Hilf uns im Jahr 2022

Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende in beliebiger Höhe. Deine Spende hilft Eltern und Mentoren starke Beziehungen zu ihren Jugendlichen aufzubauen und ihnen Jesus vorzustellen.
Teile diesen Beitrag