In diesem kooperativen Gruppenspiel fĂŒr Teambuilding nehmen die Dinge einen interessanten Lauf.

#1 Die Aufgabe

Die Aufgabe ist schnell erklĂ€rt: Die Gruppe soll eine Kettenreaktion von A nach B bauen. Je nach GruppengrĂ¶ĂŸe können die Teilnehmer:innen erst noch in kleinere Teams eingeteilt werden. Dabei konzentriert sich jedes Team auf einen Teil der Strecke. Die Kettenreaktion wird an einer Stelle ausgelöst und am Ende soll ein bestimmtes Ziel erreicht werden. Beispiele dafĂŒr sind:

  • Ein Ball muss ins Tor rollen
  • Ein Radio soll am Ende eingeschaltet werden
  • Es gibt zwei Holz-Figuren: Braut und BrĂ€utigam und der BrĂ€utigam soll sich zur Braut bewegen (bspw. mindestens 20 cm Abstand)

Eurer Fantasie sind dabei keinerlei Grenzen gesetzt.

#2 Was ihr dazu benötigt

Jede Menge Material. Was fĂŒr welches? Auch da seid ihr absolut frei. Nur einige Beispiele:

  • Seile
  • Dominosteine
  • Schleuder
  • BĂ€lle (große und kleine)
  • Fahrrad
  • TischtennisschlĂ€ger
  • Gummitwist
  • Rohre
  • Holz und Werkzeug
  • Kleine Spielzeugautos
  • Ferngesteuertes Auto mit Fernsteuerung
  • Gewichte

#3 Ein Beispiel gefÀllig?

Beispiele gibt es allerhand auf YouTube, hier ein Ă€ußerst kreatives 1-Mann-Projekt:

#4 Reflexion

Es sind in diesem Game mehrere Dinge möglich, die ihr mit der Gruppe zusammen auswerten könnt. Zwei Beispiele:

Der Gruppenprozess

  1. Forming
    Wie habt ihr euch in der Gruppe gefunden? War es einfach oder eher schwierig euch als Teil der Gruppe zu fĂŒhlen?
  2. Storming
    Habt ihr darĂŒber gesprochen, wie ihr an die Aufgabe rangehen wollt? Konnten alle ihre Gedanken einbringen? Wurde einander zugehört? Haben einige ihre Gedanken fĂŒr sich behalten?
  3. Norming
    Wie habt ihr euch in der Gruppe auf einen Weg geeinigt? Waren alle mit der Entscheidung einverstanden oder war jemand nicht zufrieden?
  4. Performing
    Wie habt ihr die Arbeit im Team erlebt? Konnten sich alle beteiligen? Welche Probleme traten auf? Hattet ihr Konflikte? Musstet ihr nochmals Dinge besprechen und beschließen (zurĂŒck in die Storming- oder Normingphase)?

Die Rollen in der Gruppe

Es gibt nach Belbin unterschiedliche Rollen, die man im Team in einem solchen Gruppenprozess einnehmen kann: Chef:in, Erfinder:in, Macher:in, Beobachter:in, Koordinator:in, Spezialist:in.

Schreibt die verschiedenen Rollen auf Zettel und lasst die Teilnehmer:innen selbst einschĂ€tzen, in welcher Rolle sie sich in diesem kooperativen Spiel wiederfanden. Bei kleineren GruppengrĂ¶ĂŸen könnt ihr nacheinander ein paar Stimmen einholen oder ihr wertet jede Rolle fĂŒr sich aus (ein:e Leiter:in pro Rolle fĂŒr die Reflexion).

Einige Reflexionsfragen:

❓
Wie bist du an die Aufgabe rangegangen?
❓
Welche Herausforderungen sind dir in diesem Spiel begegnet und wie bist du an diese herangegangen?
❓
Hast du dich in deiner Rolle wohl gefĂŒhlt?
❓
Welche Rolle hÀttest du ggf. lieber eingenommen?
❓
Worin liegen die StÀrken, von Menschen, die diese Rolle einnehmen?
❓
Was denkst warum ihr das Ziel am Ende erreicht habt oder nicht erreicht habt? (Je nach Ausgang des Spiels)
❓
Wie wĂŒrdest du bei einem nĂ€chsten Mal an eine solche Aufgabe herangehen?

Beliebte Spiele, die dich interessieren könnten:

Das Krimidinner
Das perfekte Spiel fĂŒr abends mit Freunden. Dabei ist es egal, ob die Mitspieler sich kennen oder nicht.
9 Skandalöse Andachts-Ideen
Diese Ideen haben das Potenzial, nie vergessen zu werden — sie rangieren von ungewöhnlich bis skandalös. Setze sie mit Bedacht ein. Du wirst sie nur jeweils einmal machen können.
5 Beispiele fĂŒr eine innovative Jugendstunde
Gruppenstunden mĂŒssen nicht immer nach demselben Muster ablaufen. Sie können auch mal ganz anders aussehen. Hier sind 5 Beispiele fĂŒr kreative Jugendtreffen der anderen Art:
Among Us In Real Life
Spielt Among Us, jetzt als Jugendgruppe oder mit deinen Freunden, indem du dir dieses komplett ausgearbeitete Gruppenspiel herunterlÀdst.
Die 10 besten Gruppenspiele
Welche Spiele machen wirklich Spaß und werden auch nach dem zweiten Mal Spielen nicht langweilig?
Teile diesen Beitrag