Worum es geht: Notion ist eine kostenlose App, die als Produktivitätswerkzeug oder als Tagebuch genutzt werden kann. Sie ist besonders beliebt auf #studytok. Einige TikToker haben Notion-Vorlagen benutzt, um ihre persönliche Entwicklung zu verbessern.

Warum das wichtig ist: Manche Teenager sind sehr darauf bedacht, ihre Fortschritte auf dem Weg zu ihrem idealen Selbst zu maximieren. Vorlagen zur Charakterbildung, wie sie auf Notion verfügbar sind, fördern diese Fixierung, denn sie können Stunden damit verbringen, die Details der Person, die sie werden wollen, akribisch auszufüllen. Es ist erwähnenswert, dass die Idee der »Charaktervorlage« aus Rollenspielen stammt, in denen die Charaktere fiktiv sind und die Details so formbar sind wie die Vorstellungskraft der Spieler/innen. Im echten Leben kann die Arbeit an einem tieferen Verständnis von dem, wozu Gott uns beruft, zu Wachstum, aber auch zur Frustration führen. Notion kann ein großartiges Tool sein, und es ist eine wunderbare Sache, an sich zu arbeiten. Aber es ist wichtig, den Teenagern zu vermitteln, dass unsere Bemühungen, »besser« zu werden, vergeblich sind, wenn wir nicht wissen, wie sehr wir Gnade benötigen.

Deep Dive:Selbstverbesserung

Wir alle verändern uns täglich in verschiedene Versionen von uns selbst. Teenager sind aus körperlicher und neurologischer Sicht besonders unfertig. Das mag für einen Teenager beängstigend erscheinen, aber man kann es auch so sehen, dass sie vor Potenzial nur so strotzen. Deswegen verwenden viele Teenager viel mentale und emotionale Energie darauf, herauszufinden, wer sie sein wollen.

Die Notion-App bietet eine Möglichkeit, diese Energie zu nutzen und Hoffnungen und Träume in Ziele und Pläne umzuwandeln. Es ist gut, eine konkrete Zukunftsvision zu haben, auf die wir zurückgreifen können, wenn wir das Gefühl haben, vom Weg abgekommen zu sein. Aber keine noch so große Menge an Charakterbögen oder Schablonen zur Selbstverbesserung kann die Bibel schlagen, wenn es um die Frage geht: »Wer bin ich jetzt?« »Wer soll ich werden?« und »Wie komme ich von hier nach dort?«

Deine Spende ermöglicht unsere Arbeit

Mr. Jugendarbeit ist die größte kostenlose Plattform professioneller Ressourcen für die Begleitung junger Menschen. Leiste einen Beitrag und unterstütze die Begleitung Jugendlicher mit einer Spende.

Jetzt unterstützen

Die Bibel beantwortet diese Fragen zweifellos mehrmals. Aber wenn wir die Bibel wie eine Checkliste lesen, könnten wir wieder dem Wunsch nachgeben, die Kontrolle über unser Leben zu haben. Die Bibel als Mittel zur Kontrolle zu benutzen, bedeutet, dass wir ihre Geschenke völlig übersehen. Die Früchte des Geistes sind ein perfektes Beispiel dafür. Wir können versuchen, die Eigenschaften des Friedens, der Geduld, der Freundlichkeit und den Rest in starre Disziplinen zu verwandeln, wenn wir wollen. Wir können sie sogar als Teil unseres 1-Jahres-Plans zur Selbstverbesserung in unsere Begriffsvorlagen einbauen. Aber das wäre in etwa so, als würden wir uns mit jemandem verabreden, um wirklich gut im Dating zu werden. Wir könnten zwar eine neue Fähigkeit erlernen, aber wir würden den eigentlichen Sinn eines Dates verfehlen, der darin besteht, jemandem nahezukommen, den wir wirklich mögen und mit dem wir Zeit verbringen wollen. Wenn unser erster Wunsch ist, Gott zu kennen, wachsen wir, weil wir ihn kennen. Wir haben Frieden, weil wir der Quelle des Friedens nahe sind; wir sind geduldig, weil er uns lehrt, geduldig zu sein; wir zeigen Freundlichkeit, weil er zuerst freundlich zu uns war.

Wenn wir an den Plänen festhalten, die wir für unser eigenes Leben machen, verpassen wir die Schönheit, in Gottes besserem Plan zu ruhen. In Matthäus 6,31-33 heißt es: »Macht euch also keine Sorgen und fragt nicht: ›Werden wir genug zu essen haben? Und was werden wir trinken? Was sollen wir anziehen?‹ Nur Menschen, die Gott nicht kennen, lassen sich von solchen Dingen bestimmen. Euer Vater im Himmel weiß doch genau, dass ihr dies alles braucht. Setzt euch zuerst für Gottes Reich ein und dafür, dass sein Wille geschieht. Dann wird er euch mit allem anderen versorgen.« Wir können eine Million Pläne schmieden, aber wir können nicht in die Zukunft sehen. Wir haben keine Ahnung, was passieren wird, wen wir treffen werden, wozu wir berufen werden. Aber Gott weiß es. Er weiß es und, was noch wichtiger ist, er kümmert sich. Suche sein Herz und er wird alle seine Versprechen an uns erfüllen, von denen, die uns die Ewigkeit versprechen, bis hin zu denen, die uns so etwas Einfaches wie Frieden für eine gute Nachtruhe bieten. Je mehr wir ihn kennen, desto mehr verstehen wir uns selbst und desto mehr werden wir zu der Person werden, zu der wir uns zählen können.

»Setzt euch zuerst für Gottes Reich ein und dafür, dass sein Wille geschieht. Dann wird er euch mit allem anderen versorgen.« Wir können eine Million Pläne schmieden, aber wir können nicht in die Zukunft sehen. Wir wissen nicht, was passieren wird, wen wir treffen werden, wozu wir berufen werden. Aber Gott weiß es. Er weiß es und, was noch wichtiger ist, er kümmert sich. Suche sein Herz und er wird alle seine Versprechen an uns erfüllen, von denen, die uns die Ewigkeit versprechen, bis hin zu denen, die uns so etwas Einfaches wie Frieden für eine gute Nachtruhe bieten. Je mehr wir ihn kennen, desto mehr verstehen wir uns selbst und desto mehr werden wir zu der Person, zu der wir geschaffen wurden.

Fragen, die ein Gespräch mit deinen Teenagern anregen können:

  • Welche Dinge würdest du gerne für die Zukunft planen oder ändern können?
  • Denkst du, dass Gott einen Plan für dein Leben hat? Warum oder warum nicht?
  • Wie kannst du so werden, wie Gott dich haben will?
Dieser Artikel wurde vom Axis Creator Team verfasst und im englischsprachigen »Culture Translator« veröffentlicht. Deutsche Version von Andy Fronius.

Sei ein Teil der Zwölf

Wenn nur 12% unserer Leser monatlich 12€ spenden, können wir unsere Arbeit für die Jugendarbeit nachhaltig sichern.