Worum es geht: Arthur C. Brooks gibt einen Überblick darüber, wie der Einsatz von Technik in der Kommunikation unsere Interaktionen oberflächlicher macht und was wir dagegen tun können.

5 wichtige Handyregeln für die Jugendarbeit
Um dich und die Jugendlichen, mit denen du kommunizierst, zu schützen, solltest du ein paar Grundregeln und Grenzen für deinen Umgang mit den Jugendlichen festlegen.

Wenn das Handy wichtiger ist als das Kind

Warum das für Teenager und ihre Eltern wichtig ist: Wir haben vielleicht das Gefühl, dass es die Jugendlichen sind, die nicht von ihren Handys aufschauen, um sich im echten Leben zu unterhalten. Aber manchmal sind es die Erwachsenen im Raum, die den Standard für die Bildschirmzeit in einer Familie vorgeben. Wir sollten aufpassen, dass wir bei unserer eigenen Gerätenutzung nicht scheinheilig sind. Brooks verweist auf eine Umfrage aus dem Jahr 2014, in der Kinder das Gefühl hatten, dass ihre Eltern zu sehr von ihren Handys abgelenkt waren, um ihnen zuzuhören. Die Stichprobe war zwar klein, aber die Ergebnisse sind aussagekräftig. Textnachrichten und Messenger können Kommunikation verflachen und Eigenheiten wie Tonfall und Gesichtsausdruck ausblenden. Darüber hinaus können sie die Bandbreite dessen, was Menschen miteinander teilen, verringern.

Brooks kommt zu dem Schluss, dass wir, wann immer möglich, die persönliche Interaktion der digitalen vorziehen und eine Hierarchie von Gesprächspartnern erstellen sollten, damit wir unsere soziale Energie nicht zu sehr vergeuden.

Hilfe, mein Kind ist handysüchtig!
Gute Ratschläge, wie du deinen Kindern sinnvolle Grenzen bei ihrem Medienkonsum setzen kannst.

Was du dagegen tun kannst: die Beziehungspyramide

💡Erstellt gemeinsam eine Hierarchie von Gesprächspartnern oder eine Beziehungspyramide, die diese Fragen beantwortet:

  • Wer verdient deine meiste Aufmerksamkeit?
  • Wer könnte warten?
Statistik: Wann bekommen Kinder ihr erstes Handy?
Deine Kids denken also, dass alle außer ihnen ein Smartphone haben… sind sie wirklich in der Minderheit?
Teile diesen Beitrag